Familienküche aus dem Dampfgarer
Von: Chefkoch-Video, Länge: 0:54 Minuten

Frisch gekocht ist auch für Babys natürlich die erste Wahl! Aber es ist eben auch ganz schön aufwändig, einmal für die Großen und noch einmal speziell für das Baby zu kochen. AEG empfiehlt die Verwendung eines Dampfgarers für eine unkomplizierte und vitaminschonende Zubereitung mehrerer Mahlzeiten zur gleichen Zeit. Und auch wir können bestätigen, dass ein Dampfgarer das Leben deutlich leichter machen kann.

Mit dieser einfachen Mahlzeit werden gleich alle Familienmitglieder glücklich – auch die Kleinsten, die noch keine oder sehr wenige Zähne haben und darum einen Brei bevorzugen. Aber auch Mama oder Papa bzw. ältere Geschwister können mitessen, denn Karotten sowie die Kartoffel-Beilage werden hier für alle gleichermaßen und – ganz besonders vitaminschonend – im Dampf gegart.

So kocht ihr mit dem Dampfgarer

Je nachdem, wie viele Familienmitglieder mit am Tisch sitzen, nehmt ihr euch einfach eine entsprechende Portion Karotten und Kartoffeln und gebt alles geschält und geschnibbelt in den Dampfgarer. Achtet dabei auf gleichmäßig große Stücke, damit alles zur gleichen Zeit gar wird. Nach ca. 35 Minuten bei 99° Celsius ist euer Gemüse dann perfekt gegart und bereit serviert zu werden. In der Zwischenzeit könnt ihr euch beruhigt wieder der Familie zuwenden und schon einmal den Tisch für das gemeinsame Essen decken.

Kurz vor Ende der Garzeit habt ihr dann noch Gelegenheit, euch ganz nach Geschmack eine weitere Beilage in der Pfanne knusprig braten – Wir haben uns in diesem Fall für Putenschnitzel entschieden.  

Wenn das Gemüse dann aus dem Dampfgarer kommt, brauch ihr nur noch eine entsprechende Portion für euren kleinsten Esser abzuzweigen und für den Brei je nach Bedarf grob zerdrücken oder fein pürieren. Angereichert mit einem Teelöffel Fett (z.B. wie hier Rapsöl oder Butter) im Gemüsebrei werden dann auch die fettlöslichen Vitamine aus den Karotten besser aufgenommen.

Das Gemüse der Großen könnt ihr noch zusätzlich mit etwas Salz würzen und das Karottengemüse mit einem Stückchen Butter verfeinern. Die Putenschnitzel nach dem Braten ebenfalls mit Salz und etwas Pfeffer würzen.

Jetzt können sich alle Familienmitglieder gemeinsam an den Tisch setzen und sich eine frische, vitaminreiche und vor allem leckere Mahlzeit schmecken lassen!

Im Video haben wir verwendet:

  • 400 g Karotten
  • 4 große Kartoffeln (ca. 500 g)
  • Etwas Rapsöl
  • Etwas Butter
  • 1 Putenschnitzel
  • Salz und Pfeffer

Davon werden 1 Baby und 1-2 weitere Familienmitglieder satt (je nach Appetit). Ihr braucht mehr Portionen? Dann einfach die Mengen nach eurem Bedarf erhöhen und für alle ein gesundes, leckeres Mittagessen zaubern!

Kochen und Backen sind für mich wie Yoga in der Küche – Und es gibt nichts Schöneres, als die Leckereien anschließend gemeinsam mit Familie, Freunden oder Kollegen zu genießen!

Zur Kommentar-Verwaltung dieses Artikels
Cache dieses Artikels löschen.

Kommentare

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Es sind maximal 1500 Zeichen erlaubt

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Um selbst Kommentare abgeben zu können, musst du dich bei Chefkoch.de registrieren oder mit deinem Benutzernamen und Passwort anmelden.