Gugelhupf
Von: koch-kinoDE, Länge: 3:42 Minuten

Das Rezept zum Video:

Das Wunderbare an Rührkuchen ist, dass sie sich meist besonders einfach zubereiten lassen. Das gilt auch für den Gugelhupf aus dem Video von Chrissi, den ihr euch nicht entgehen lassen solltet. Macht ihn unbedingt nach und erzählt uns in den Kommentaren, wie er euch und euren Liebsten geschmeckt hat!

Chrissis Gugelhupf glänzt durch eine absolut gelingsichere Zubereitung, eine leichte Zitronennote und natürlich den besonders luftig-lockeren Quarkteig. Achtet beim Nachmachen des Kuchens darauf, die Gugelhupfform gründlich einzufetten und mit feinen Semmelbröseln zu bestreuen. Nach dem Backen solltet ihr euren saftigen Kuchen unbedingt komplett in der Form auskühlen lassen und erst dann herausstürzen. So geht ihr sicher, dass der Gugelhupf später in einem Stück auf dem Kuchenbuffet ankommt. 

Unser Club-of-Cooks-Mitglied übergießt den ausgekühlten Kuchen am Schluss mit einem dickflüssigen Guss aus Puderzucker und Milch. Ihr könnt den Guss allerdings auch mit Zitronensaft anstelle von Milch herstellen. So wird er besonders fruchtig und stellt ein leicht saures Geschmackshighlight auf dem Gugelhupf dar. 

Und, seid ihr schon auf den Geschmack gekommen? Dann macht den wunderbar einfachen Kuchen zu Hause nach und serviert ihn euren Liebsten. Eure Ergebnisse könnt ihr gerne in Form von Bildern auf der Rezeptseite hochladen. 

Koch-KinoDE auf YouTube: 

Kochbegeistert trotz Miniküche und weiterhin verwundert, warum Soße nie so gut schmeckt wie früher bei Oma.

Zur Kommentar-Verwaltung dieses Artikels
Cache dieses Artikels löschen.

Kommentare

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Es sind maximal 1500 Zeichen erlaubt

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Um selbst Kommentare abgeben zu können, musst du dich bei Chefkoch.de registrieren oder mit deinem Benutzernamen und Passwort anmelden.