Ostereier bemalen
Von: Judith Bürenhaus, Länge: 0:41 Minuten, Aufrufe: 1.382

Rot, gelb, grün, getupft, gestreift oder gesprenkelt: Als Kind mussten die Ostereier für mich immer kunterbunt sein. Heute bemale ich sie immer noch gerne, aber oft ist es nicht so einfach, ein hübsches Muster auf die ovalen Kullerdinger zu kriegen. Geht's euch auch so? Dann habe ich hier ein paar Tipps für euch, wie euch mit einfachen Hilfsmitteln Blumen und Bordüren aus Punkten gelingen.

Im ersten Video seht ihr, wie ihr eure Eier mit einem Zahnstocher und dem Radiergummi am Ende eines Bleistiftes verzieren könnt. Zum Nachmachen braucht ihr:

  • Ein paar Kleckse Acrylfarbe oder Ostereier-Farbe eurer Wahl
  • Eier (gekocht oder ausgeblasen)
  • Zahnstocher
  • Bleistift mit Radiergummi

Beim Dreh haben wir Acrylfarbe verwendet und die ausgeblasenen Eier anschließend an ein paar Oster-Zweige gehängt. Wenn ihr eure Ostereier kochen und anschließend essen wollt, würde ich euch spezielle Eierfarbe empfehlen. 

Ich fand die Techniken super einfach und das Ergebnis wirklich hübsch. Mit den Farben und auch mit den Mustern könnt ihr natürlich experimentieren. Schreibt mir gerne in die Kommentare, welche Muster euch noch so eingefallen sind. Ich bin gespannt!

Im zweiten Video haben wir eine Methode ausprobiert, die im Internet gerade ein Trend ist: Ostereier bemalen mit Nagellack. Das Ergebnis ist ganz hübsch geworden, schaut mal:

Ostereier mit Nagellack-Muster
Von: Judith Bürenhaus, Länge: 0:29 Minuten, Aufrufe: 728

Zum Nachmachen benötigt ihr:

  • Nagellack in Farben eurer Wahl
  • Glasschüssel
  • Wasser
  • Holzspieße
  • ausgeblasene Eier
  • Küchenpapier

Ich muss sagen, das Färben war nicht ganz so einfach, wie gedacht. Das Ei wurde durch den Nagellack doch ziemlich schwer und ich brauchte noch einen zweiten Holzspieß, um es zu wenden. Mein Tipp: Gebt lieber etwas weniger, als zu viel Nagellack ins Wasser. Außerdem würde ich das Färben am der frischen Luft erledigen, da der Nagellack so stark riecht.

Wenn ihr fertig seid, könnt ihr eure Eier einfach am Spieß trocknen lassen. Den restlichen Nagellack haben wir mit einem Küchentuch aus dem Wasser gefischt. Gießt ihn lieber nicht in den Abguss, denn dort könnte er aushärten.

Tipp: Eier einfach im Dampfgarer färben!

Dazu braucht ihr: Ostereierfarbe, Gefrierbeutel, Garbehälter, 10 weiße Hühnereier und etwas Wasser
Stellt die Gefrierbeutel nun einfach aufrecht in den Garbehälter und füllt diese mit jeweils einer Farbe. Anschließend gießt ihr die Eierfarbe noch mit etwas Wasser auf, damit die Eier später auch vollständig bedeckt sind. Danach platziert ihr jeweils 2 Eier in eine Tüte bzw. Farbe. Die Eier solltet ihr dann ca. 10 Minuten bei 100 Grad im Dampfgarer kochen.
 

Wenn ihr jetzt auch Lust bekommen habt, ein paar Ostereier anzumalen, dann wünsche ich euch viel Spaß dabei und schöne Feiertage mit euren Lieben!

Mehr Bastel-Ideen gibt's hier.