Weltmeisterbrötchen
Von: Nicoles Zuckerwerk, Länge: 8:20 Minuten, Aufrufe: 20.083

Das Rezept zum Video:

Weltmeisterbrötchen kennt ihr sicher vom Bäcker um die Ecke. Wie ihr die schmackhaften Brötchen selbst backen könnt, verrät euch Nicole im Video. Sie passen hervorragend zu einem ausgewogenen Frühstück!

Für die selbstgemachten Brötchen lässt Nicole zunächst die Körner für den Hefeteig quellen. Dazu bedeckt sie Sonnenblumenkerne, Roggenschrot und Leinsamen mit gekochtem Wasser. Für den Teig benötigt ihr verschiedene Mehl-Sorten wie Roggenmehl und Weizen-Vollkornmehl, außerdem verschiedene Gewürze, wie gemahlenen Koriander und Kreuzkümmel, sowie Salz, Senf und Zuckerrübensirup. All diese Zutaten könnt ihr entweder mit euren Händen, einer Küchenmaschine oder mit den Knethaken eures Handrührgeräts verkneten. Den fertigen Teig knetet Nicole von außen nach innen zu einer Kugel und lässt ihn für einige Zeit gehen.

Nach dem Ruhen muss der Teig in eine rechteckige Form gebracht werden. Wie das am besten gelingt, erklärt euch Nicole im Video. Aus dem Teig erhaltet ihr ca. 8 große Brötchen. Für den klassischen "Weltmeister-Look" könnt ihr die Brötchen-Rohlinge mit Wasser einstreichen, die Unterseite mit Sonnenblumenkernen belegen und die Oberseite mit einer Sesam-, Mohn-, Leinsamenmischung versehen. Auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech müssen die Brötchen weitere Zeit ruhen und unmittelbar vor dem Backen nochmals mit Wasser beträufelt werden.

Wem acht Brötchen zu viel sind, der kann sie selbstverständlich auch einfrieren und an einem beliebigen Tag im Ofen oder über dem Toaster aufbacken.

Lasst sie euch schmecken!

Nicoles Zuckerwerk auf YouTube: