Falscher Kaviar aus Roter Bete
Von: The_Krauts, Länge: 4:12 Minuten

Das Rezept zum Video:

Ihr wolltet schon immer mal einen Einblick in die Molekularküche bekommen? Antje von "The Krauts" zeigt euch in diesem Video, wie ihr mit wenigen Handgriffen und speziellen Zutaten falschen Kaviar aus Roter Bete zubereitete. Viel Spaß beim Anschauen und Nachmachen!

Für die Zubereitung benötigt ihr lediglich vier Zutaten: Wasser, Rote-Bete-Saft, Calciumlactat sowie Natriumalginat (Letzteres bekommt ihr z.B. in der Apotheke). Antje löst zwei gehäufte Teelöffel des Natriumalginats im Rote-Bete-Saft auf. Dazu verwendet sie einen Stabmixer, da sich ansonsten schnell Klümpchen bilden. Unser Club-of-Cooks-Mitglied empfiehlt, die Flüssigkeit über Nacht im Kühlschrank stehen zu lassen, damit jegliche Luft daraus entweicht und ihr so eine wunderbar gleichmäßige Konsistenz erhaltet.

Für das Calciumlactat-Bad rührt sie zwei gehäufte Teelöffel des Pulvers in eine weitere Schüssel mit Wasser. Die zuvor kalt gestellte Rote-Beete-Mischung füllt sie nun in eine handelsübliche Spritze und gibt sie vorsichtig und tröpfchenweise ins Calciumlactat-Bad. Dabei entstehen kleine Rote-Bete-Perlen, die direkt aushärten. Antje gießt die Flüssigkeit durch ein Sieb ab und schwenkt den falschen Kaviar noch einmal durch normales Wasser, um den Calcium-Geschmack abzuwaschen.

Fertig sind die falschen Kaviarperlen, die ihr zu zahlreichen Gerichten wie Salaten oder Suppen servieren könnt. Und keine Angst: Sie schmecken nicht chemisch, sondern typisch nach Roter Bete.

Viel Spaß beim Experimentieren!

The Krauts auf YouTube:

Kochbegeistert trotz Miniküche und weiterhin verwundert, warum Soße nie so gut schmeckt wie früher bei Oma.

Zur Kommentar-Verwaltung dieses Artikels
Cache dieses Artikels löschen.

Kommentare

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Es sind maximal 1500 Zeichen erlaubt

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Um selbst Kommentare abgeben zu können, musst du dich bei Chefkoch.de registrieren oder mit deinem Benutzernamen und Passwort anmelden.