Kräuterquark
Von: koch-kino.DE, Länge: 1:43 Minuten

Das Rezept zum Video:

Wer abends gerne Snacks isst, dies aber ohne schlechtes Gewissen tun möchte, kann auf Rohkost mit Kräuterquark zurückgreifen. Chrissi zeigt in ihrem "Kochkino" die Zubereitung des frischen Dips, den ihr ebenso gut als Brotaufstrich verwenden könnt. Viel Spaß!

Die Zubereitung des Kräuterquarks ist denkbar einfach: Chrissi vermischt Quark mit Crème fraîche, Agavendicksaft sowie gehackten Zwiebeln, Frühlingszwiebeln und Knoblauch. Zum Würzen verwendet sie Pfeffer und Salz. Doch was wäre ein Kräuterquark ohne frische Kräuter? Hier greift unser Club of Cooks-Mitglied auf frische Kresse sowie gehackten Schnittlauch und Petersilie zurück.

Noch einmal kräftig durchrühren und fertig ist der gesunde, herrlich frische Kräuterquark. Ihr könnt ihn auch super als Beilage zu Gegrilltem servieren.

Lasst ihn euch schmecken!

Kochkino auf YouTube:

Kochbegeistert trotz Miniküche und weiterhin verwundert, warum Soße nie so gut schmeckt wie früher bei Oma.

Zur Kommentar-Verwaltung dieses Artikels
Cache dieses Artikels löschen.

Kommentare

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Es sind maximal 1500 Zeichen erlaubt

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Um selbst Kommentare abgeben zu können, musst du dich bei Chefkoch.de registrieren oder mit deinem Benutzernamen und Passwort anmelden.