Monster Energy Kuchen
Von: Yasilicious, Länge: 5:07 Minuten

Das Rezept zum Video:

Ein Kuchen mit 350 Millilitern Energy-Drink - Kann das schmecken? Findet es heraus und backt den giftgrün-schwarzen Kuchen selbst! "Yasilicious" zeigt euch im Video, wie er gelingt.

Für diesen ganz besonderen Kuchen bereitet Yasmin von "Yasilicious" zunächst einen Rührteig zu, den sie mit schwarzer Lebensmittelfarbe einfärbt und in drei Portionen aufteilt. Diese bäckt sie nacheinander in einer Kuchenform aus, sodass sie drei schwarze Böden erhält. Ihr könnt den Teig natürlich auch im Ganzen backen und anschließend in drei Teile schneiden.

Während der Kuchen im Ofen ist, schlägt Yasmin Sahne steif und färbt sie mit grüner Lebensmittelfarbe. Tipp: Damit eure Sahne richtig schön steif wird, sollte sie am besten kühlschrankkalt sein. Danach vermischt "Yasilicious" die Sahne mit Schmand, noch mehr grüner Lebensmittelfarbe, Vanillezucker und Zitronenabrieb. Sie schichtet die Creme zwischen die abgekühlten Böden und stellt die Torte in den Kühlschrank.

Jetzt kommt der Energy-Drink ins Spiel: Für die Glasur ihres Kuchens erhitzt Yasmin Agar Agar mit 200 Millilitern Monster-Energy und färbt die Masse grün ein. Nachdem eine gleichmäßige Masse entstanden ist, nimmt die Youtuberin den Topf vom Herd und gibt unter Rühren weitere Energy-Flüssigkeit hinzu. Dadurch sollte die Glasur leicht andicken und genau die richtige Konsistenz erreichen, um sie auf dem Kuchen verteilen zu können.

Schon ist euer Monster-Energy-Kuchen fertig.

Viel Spaß beim Nachbacken!

Yasilicious auf YouTube:

Zu einem perfekten Abend gehört gutes Essen einfach dazu. Von den neuesten Trends bis hin zu echten Klassikern, mit den richtigen Menschen wird jedes Essen zum Genuss.

Zur Kommentar-Verwaltung dieses Artikels
Cache dieses Artikels löschen.

Kommentare

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Es sind maximal 1500 Zeichen erlaubt

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Um selbst Kommentare abgeben zu können, musst du dich bei Chefkoch.de registrieren oder mit deinem Benutzernamen und Passwort anmelden.