Bratensoße
Von: Fabio Haebel, Länge: 3:01 Minuten

Mal eben schnell eine leckere Soße zum Fleisch anrühren? – Klar, das geht! Und zwar nicht nur bei einem guten Stück Braten, sondern auch bei kurzgebratenem Fleisch. Fabio zeigt euch im Video, wie’s gelingt und ihr eurem Fleisch den richtigen Geschmackskick verpasst!

 

Soße einkochen

Fabio brät als Beispiel ein Stück Schweinefilet an und nimmt es aus der Pfanne. Sein Tipp: Mit einem guten Stück kalter Butter könnt ihr nun den Bratensatz aus der Pfanne lösen und für eure Soße weiterverarbeiten. Fabio gibt Röstgemüse und die Fleischreste, welche beim Parieren angefallen sind, mit in die Pfanne. Für eine leicht fruchtige Note gibt der Profi-Koch zusätzlich etwas Tomatenmark dazu. Wichtig: Röstet das Tomatenmark nur kurz mit an, denn sonst wird es bitter.

 

Soße abbinden

Um seine Soße abzubinden, gibt Fabio etwas Mehl in die Pfanne und rührt es gut unter das Fleisch und das Gemüse. Wichtig: Achtet darauf, dass sich Mehl und Butter komplett verbinden, denn sonst beißt ihr später auf Mehlklümpchen. Unser Profi-Koch löscht seine Mehlschwitze mit Rotwein, Fleischfond und Calvados ab, ihr könnt aber auch anderen Alkohol oder Gemüsebrühe verwenden. Alles was Geschmack gibt, ist erlaubt! Nun könnt ihr eure Soße nach Belieben würzen (Fabio entscheidet sich für Piment, Salz und Lorbeerblätter) und noch etwas einköcheln lassen.
Anstelle einer Mehlschwitze könnt ihr eure fertige Soße natürlich auch mit Kartoffel- oder Maisstärke abbinden.

 

Soße passieren

Um die Flüssigkeit von den festen Zutaten zu trennen, gibt Fabio seine Soße durch ein Sieb in einen Topf und lässt sie noch einmal aufkochen. Wenn euch die Soße jetzt noch zu flüssig ist könnt ihr zum Beispiel mit Mehlbutter arbeiten, Mais- oder Kartoffelstärke dazu geben oder einfach kalte Butterflöckchen unterrühren. Kocht eure Soße anschließend ein weiteres Mal auf und serviert sie dann direkt zum Fleisch.

Ihr seht: Für eine leckere Fleischsoße braucht es nur wenige Handgriffe und die lohnen sich! Mit der passenden Soße setzt ihr euer Fleisch erst richtig in Szene und könnt ihm jedes Mal eine andere Geschmacksrichtung verleihen. Wir wünschen euch viel Spaß beim Ausprobieren und guten Appetit!

Ein gemeinsamer Kochabend ist das Beste um neue Menschen kennen zu lernen. Zusammen schnippeln, in Töpfen rühren, quatschen, lachen und dann bei einem kühlen Bier das leckerste Essen genießen. 

Zur Kommentar-Verwaltung dieses Artikels
Cache dieses Artikels löschen.

Kommentare

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Es sind maximal 1500 Zeichen erlaubt

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Um selbst Kommentare abgeben zu können, musst du dich bei Chefkoch.de registrieren oder mit deinem Benutzernamen und Passwort anmelden.