Bananenbrot
Von: Rike Dittloff, Länge: 3:34 Minuten

Das Rezept zum Video:

Ob zum Frühstück oder nachmittags zum Kaffee: Bananenbrot macht glücklich, findet Rike! Und da Glück geteilt werden muss, zeigt sie euch in ihrem Video, wie ihr ganz schnell und einfach ein saftiges Bananenbrot mit Walnüssen zubereitet.

Für ihr saftige Bananenbrot vermengt Rike pürierte Bananen mit braunem Zucker, Vanillezucker und einem Ei. Wenn ihr keinen Pürierstab besitzt, könnt ihr die Bananen aber auch ganz einfach mit einer Gabel zerdrücken. Rikes Tipp: Achtet am besten schon beim Einkauf darauf, möglichst weiche Bananen zu nehmen, denn die sind besonders süß und lassen sich leichter verarbeiten.

In einer separaten Schüssel vermischt Rike Mehl mit Salz, Zimt und Backpulver und siebt die Mischung anschließend über die Bananen-Masse. So gelingt der Teig besonders fluffig. Sie püriert alles mit einem Mixer und hebt die gehackten Walnüsse unter. Bei 180 Grad Ober- und Unterhitze darf das Bananenbrot nun eine Stunde im Ofen backen.

Wer einmal ein Bananenbrot probiert hat, der bekommt so schnell nicht genug. Vor allem, weil sich das saftige Bananenbrot auch wunderbar variieren lässt. Rikes Tipp: Nehmt anstelle der Walnüsse doch einmal Mandeln oder Cashewkerne! Oder gebt noch ein paar Früchte wie Cranberries oder Heidelbeeren in den Teig.

Viel Spaß beim Nachbacken und guten Appetit!

Rezept: Bananenbrot>>

Ich stöbere regelmäßig nach neuen kulinarischen Schätzen und lasse mich von tollen Bildern inspirieren. Gekocht wird dann gerne mit meinen Lieben – dann schmeckt's doppelt gut!

Der Kochspaß beginnt bei mir schon bei der Rezeptsuche. Ich stöbere regelmäßig nach neuen kulinarischen Schätzen und lasse mich von tollen Bildern inspirieren. Gekocht wird dann gerne mit meinen Lieben – dann schmeckt's doppelt gut!

Zur Kommentar-Verwaltung dieses Artikels
Cache dieses Artikels löschen.

Kommentare

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Es sind maximal 1500 Zeichen erlaubt

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Um selbst Kommentare abgeben zu können, musst du dich bei Chefkoch.de registrieren oder mit deinem Benutzernamen und Passwort anmelden.