Rührei vegan
Von: The Krauts, Länge: 4:03 Minuten

Das Rezept zum Video:

Veganes Rührei, kann das funktionieren? Natürlich! Antje von "The Krauts" zeigt euch im Video wie: Aus Tofu, Mandelmus und Sojasahne zaubert sie mit den richtigen Gewürzen eine täuschend echte, vegane Alternative des Frühstück-Klassikers. Viel Spaß!

Antje rührt zunächst Mandelmus und Sojasahne zu einer cremigen Masse zusammen. Zum Würzen verwendet sie Kala-Namak-Salz und Kurkuma. Dabei sorgt das Salz für den Ei-ähnlichen Geschmack und das Kurkuma für die gelbe Farbe. Um die Masse etwas flüssiger zu machen, gibt die Hobbyköchin noch etwas Wasser hinzu und kümmert sich dann um den Tofu. Hier solltet ihr schon beim Einkauf darauf achten, dass der Tofu möglichst weich ist. Antje schneidet ihn in dünne Scheiben und brät diese in Olivenöl kurz an. Sie gibt die Sojamasse hinzu und lässt alles unter Rühren kurze Zeit garen.

So einfach zaubert ihr veganes Rührei, das nicht nur wie echtes schmeckt, sondern auch täuschend echt aussieht. Ein kleiner Tipp zum Schluss: Achtet beim Anbraten des Tofus darauf, dass dieser nicht zu trocken wird und gebt die Sojamasse deshalb hinzu, sobald erste bräunliche Stellen am Tofu zu sehen sind. Guten Appetit!

The Krauts auf YouTube:

Kochbegeistert trotz Miniküche und weiterhin verwundert, warum Soße nie so gut schmeckt wie früher bei Oma.

Zur Kommentar-Verwaltung dieses Artikels
Cache dieses Artikels löschen.

Kommentare

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Es sind maximal 1500 Zeichen erlaubt

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Um selbst Kommentare abgeben zu können, musst du dich bei Chefkoch.de registrieren oder mit deinem Benutzernamen und Passwort anmelden.