Schoko-Mandel-Hefezopf
Von: Der Bio-Koch, Länge: 10:02 Minuten

Das Rezept zum Video:

Der gehaltvolle Hefezopf schmeckt natürlich nicht nur zu Ostern. Er ist bestens geeignet für die Sonntags-Kaffeetafel, zum Frühstück oder als Zwischenmahlzeit für die kleine Pause im Büro. Lasst euch vom "Bio-Koch" inspirieren und probiert es aus!

Für diesen besonderen Hefezopf zunächst Mehl in eine große Schüssel geben und eine Mulde in der Mitte formen. Die Milch in diese Mulde lassen und die frische Hefe in die Milch krümeln. Etwas Zucker über die Hefe streuen und mit einem Tuch abgedeckt ziehen lassen. Nach einer halben Stunde den Teig zu einer glatten Masse kneten. Nach weiterer Ziehzeit eine Arbeitsfäche mit Mehl bestreuen und den Teig mit einer Mulde in der Mitte auf die Arbeitsfläche legen. Butter, Zucker und Mehl in die Mulde geben und den Teig kräftig durchkneten.

Den Teig glatt drücken und Datteln, Nüsse und Schokolade in die Mitte des Teiges legen. Den Teig zuschlagen und mit ein wenig Mehl weiter kneten. Nach dem Kneten den Teig in drei Teile teilen und ein drittes Mal ruhen lassen. Nach der Ruhzeit alle drei Teigteile in lange Stränge ausrollen und nebeneinander legen. Ein Ende miteinander verbinden und die Stränge miteinander verflechten. Dazu immer einen der äußeren Stränge über den mittleren schlagen. Den fertig geflochtenen Zopf auf ein Backblech legen und mit Milch oder Eigelb einpinseln.

Nach der Backzeit ist der Hefezopf schon fertig. Je nach Geschmack kann er mit Puderzucker oder Ähnlichem verziert werden. Lasst es euch schmecken!

Rezept: Schokoladen-Nuss-Hefezopf >>

Der Bio-Koch auf YouTube:

Zu einem perfekten Abend gehört gutes Essen einfach dazu. Von den neuesten Trends bis hin zu echten Klassikern, mit den richtigen Menschen wird jedes Essen zum Genuss.

Zur Kommentar-Verwaltung dieses Artikels
Cache dieses Artikels löschen.

Kommentare

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Es sind maximal 1500 Zeichen erlaubt

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Um selbst Kommentare abgeben zu können, musst du dich bei Chefkoch.de registrieren oder mit deinem Benutzernamen und Passwort anmelden.