Schokolierte Apfelringe
Von: Esslust, Länge: 2:39 Minuten

Das Rezept zum Video:

Super leckerer Snack für zwischendurch: Schokolierte Apfelringe! Einfach und schnell gezaubert, sind sie ein wahrer Genuss. Lasst euch von "Esslust" inspirieren und probiert es aus!

Für die Zubereitung der Apfelringe müssen zunächst die Äpfel geschält werden und das Kerngehäuse ausgestochen werden. Tipp: Besonders gut eignen sich säuerliche Äpfel, wie beispielsweise Boskoop, Braeburn oder Berlepsch. Den fertig geschnittenen Apfel in ca. 1,5 cm dicke Scheiben schneiden. Wenn ihr keinen Kerngehäuse-Ausstecher habt, schält ihr den Apfel, schneidet ihn in Scheiben und dann könnt ihr das Gehäuse entweder mit einem Messer ausschneiden oder mit einem nicht zu großen Förmchen ausstechen.

Die Apfelscheiben mit Zitronensaft beidseitig bepinseln, damit der Apfel zum einen seine Farbe behält und zum anderen eine weitere, säuerlliche Note erhält. Die Ringe auf einem Backblech verteilen und in den Ofen schieben. Dabei ist zu beachten, dass sich je nach Dicke der Ringe, die Backzeit verändert. Nach der Backzeit müssen die Ringe trocken sein, sodass die Schokolade an den Ringen haften bleibt.

In einem Wasserbad die Schokolade zum schmelzen bringen und die Apfelringe in ihr tauchen. Stattdessen kann man die Ringe auch mit einem Pinsel oder Löffel mit der Schokolade bestreichen. Die schokolierten Apfelringe auf einem Kuchenblech auskühlen lassen und schon ist dieser köstliche "gesunde" Snack fertig.

Viel Spaß beim Naschen!

Rezept: Schokolierte Apfelringe >>

Esslust auf YouTube:

Zu einem perfekten Abend gehört gutes Essen einfach dazu. Von den neuesten Trends bis hin zu echten Klassikern, mit den richtigen Menschen wird jedes Essen zum Genuss.

Zur Kommentar-Verwaltung dieses Artikels
Cache dieses Artikels löschen.

Kommentare

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Es sind maximal 1500 Zeichen erlaubt

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Um selbst Kommentare abgeben zu können, musst du dich bei Chefkoch.de registrieren oder mit deinem Benutzernamen und Passwort anmelden.