Zitrone-Mohn-Torte
Von: Nicoles Zuckerwerk, Länge: 8:11 Minuten

Das Rezept zum Video:

Eine wunderbare fruchtige Tortenkreation: Zitrone-Mohn-Torte. Für Ostern oder andere festliche Anlässe genau das Richtige. Schnell und einfach zubereitet, gelingt sie ganz leicht, auch dank dem detaillierten Video.

Basis der erfrischenden Torte ist ein Rührteigboden, der durch den Mohn seinen besonderen Geschmack erhält. Dafür wird die Butter zusammen mit Salz und Zucker in eine Schüssel geben und cremig schlagen. Die Eier kommen nach und nach zu der Butter dazu und werden gemeinsam weiter geschlagen. Den Abrieb der Zitronen, den Mohn, die Hälfte des Zitronesaftes, Mehl, Speisestärke und Backpulver zu dem Teig fügen und unterheben. Den Teig in eine vorher eingefettete Form geben und in den Backofen schieben.

Nach dem Backen den noch heißen Tortenboden anstechen und mit dem übrigen Zitronensaft begießen. so wird er besonders saftig und bekommt zusätzliches Zitronenaroma. Nicole stellt außerdem eine Füllung aus geschlagener Sahne und Joghurt her. Der abgekühlte Kuchen wird je nach Dicke ein bis zweimal waagerecht halbiert, sodass 2 oder 3 Böden entstehen. Die Füllung wird dann nacheinander schichtweise auf den Böden verteilt und die Torte so Stück für Stück aufgebaut. Zum Schluss die Zitronen-Mohn-Torte mit der restlichen Füllung einstreichen und dekorieren.

Die Torte kann natürlich jeder nach eigenem Geschmack verzieren. Eine einfache aber effektive Methode ist das Strukturieren mit einem Löffel, indem man kleine Mulden in die Sahneschicht drückt. Wie benau das funktioniert, könnt ihr euch bei Nicole im Video abschauen.

Gutes Gelingen und lasst es euch schmecken!

Nicoles Zuckerwerk auf YouTube:

Zu einem perfekten Abend gehört gutes Essen einfach dazu. Von den neuesten Trends bis hin zu echten Klassikern, mit den richtigen Menschen wird jedes Essen zum Genuss.

Zur Kommentar-Verwaltung dieses Artikels
Cache dieses Artikels löschen.

Kommentare

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Es sind maximal 1500 Zeichen erlaubt

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Um selbst Kommentare abgeben zu können, musst du dich bei Chefkoch.de registrieren oder mit deinem Benutzernamen und Passwort anmelden.