Schoko-Kürbis-Torte
Von: Esslust, Länge: 5:03 Minuten

Das Rezept zum Video:

Backfans aufgepasst! Im Video von "Esslust" wird eine Schoko-Kürbis-Torte zubereitet, die ein echter Hingucker ist! Mit ihrer nussigen Kürbis-Note und der auffälligen Farbe zieht sie garantiert alle Blicke auf sich.

Für den feinen Kürbisgeschmack sorgt ein entkerntes und danach püriertes Stück Kürbis. Das Kürbispüree wird später in den Teig eingerührt. In einer Schüssel wird aber zunächst einmal Butter mit weißem und braunem Zucker mit einem Rührgerät vermischt. Es kommen Eier und ein einzelnes Eigelb hinzu, die ebenfalls untergerührt werden. In einer weiteren Schüssel werden der pürierte Kürbis sowie Buttermilch und Vanillearoma zusammengerührt. Danach sind die festen Bestandteile dran: Mehl, Kakao, Backpulver, Natron und eine große Prise Salz werden in einer dritten Schüssel vermengt und auf zwei Portionen aufgeteilt.

Die erste Portion der Mehlmischung sollte mit der Kürbismasse vermischt werden und dann in die Schüssel mit der Butter und den Eiern gegeben werden. Dort wird sie zusammen mit der restlichen Mehl-Kakao-Mischung zu einem gleichmäßigen Teig verrührt. Aus dem Teig entstehen zwei Kuchenböden, die nacheinander oder auch gleichzeitig gebacken werden können, falls der Ofen eine Umluft-Funktion hat. Die Backzeit beträgt 35 bis 40 Minuten bei 180°C Ober- und Unterhitze (bei einzeln gebackenen Böden) oder 160°C Umluft, wenn die Böden gemeinsam in den Ofen wandern.

Für das Frosting werden Frischkäse, Puderzucker, Zimt, Vanillearoma und Lebensmittelfarbe mit Hilfe eines Rührgeräts gründlich verrührt. Steif geschlagene Sahne wird untergehoben und ein Viertel des fertigen Frostings auf dem ersten Boden verteilt. Der zweite Boden wird darauf gesetzt und der gesamte Kuchen mit dem Rest des Frostings eingestrichen. Der Kuchen darf nun erst einmal einige Zeit im Kühlschrank ruhen und vor dem dem Servieren mit der üppigen Schokoladenglasur übergossen.

Rezept: Schoko-Kürbis-Torte >>

Esslust auf YouTube:

Kochbegeistert trotz Miniküche und weiterhin verwundert, warum Soße nie so gut schmeckt wie früher bei Oma.

Zur Kommentar-Verwaltung dieses Artikels
Cache dieses Artikels löschen.

Kommentare

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Es sind maximal 1500 Zeichen erlaubt

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Um selbst Kommentare abgeben zu können, musst du dich bei Chefkoch.de registrieren oder mit deinem Benutzernamen und Passwort anmelden.