Gefüllte Pulled Pork Brötchen
Von: Klaus grillt, Länge: 6:18 Minuten, Aufrufe: 4.475

Das Rezept zum Video:

Pulled Pork kann man auf verschiedene Art und Weise verwenden. Da Klaus ein bekennender Fan von Sonntagsbrötchen aus der Dose ist, gibt es diese direkt vom Grill mit Pulled Pork und Käse gefüllt. Viel Spaß beim Nachgrillen!

Der rohe Brötchenteig wird durch das Rub gerollt, wodurch die Brötchen später eine lecker-würzige Kruste bekommen. Wie unser Artikel zum Thema Rubs klarstellt, handelt es sich dabei um eine Art Trockenmarinade, die meist bei der Zubereitung von Fleisch und Fisch Verwendung findet. Aufbackbrötchen aus der Dose eignen sich für dieses Rezept besser als solche aus dem Supermarktregal, da die Trockenmarinade perfekt an ihnen haftet. Selbstverständlich kann man aber auch selbst einen frischen Brötchenteig herstellen und diesen für die Pulled Pork-Brötchen von Klaus verwenden. Der Brötchenteig wird auf einer Seite eingeschnitten und eine Öffnung gebildet, die mit dem kleingeschnittenen Pulled Pork, etwas Barbecue-Soße und Käse befüllt wird.

Die gefüllten Aufbackbrötchen kwerden für circa 15 Minuten gegrillt, bis sie durchgebacken sind. Das kann aber je nach Menge der Füllung und Brötchenteig variieren. Klaus erklärt euch im Video, wie die Pulled Pork-Brötchen auf verschiedenen Grilltypen gelingen. Nach dem Grillen sollten die Brötchen etwas auskühlen und können dann serviert werden. Sie schmecken sowohl frisch als auch am nächsten Tag.

Klaus grillt auf YouTube: