Brokkoli-Bratlinge
Von: Der Bio-Koch, Länge: 4:55 Minuten

Das Rezept zum Video:

Aus Kichererbsen und Brokkoli zaubert Michael alias "Der Bio-Koch" saftig-aromatische Bratlinge, die es mit jeder Bulette aufnehmen können!

Brokkoli ist sehr vielseitig in der Küche verwendbar. Von Suppe, über klassisches Gemüse, verschiedenen Gratins und Pasta, bis hin zu Bratlingen kann man zahlreiche leckere Rezepte aus dem knackigen Gemüse zaubern. Michael zeigt in seinem Video, wie er aus dem beliebten Gemüse Bratlinge herstellt. Dafür braucht er eigentlich nur zwei Grundzutaten: Brokkoli und gekochte Kichererbsen. Mit den richtigen Gewürzen versehen, entstehen daraus in weniger als 30 Minuten köstliche vegane Bratlinge.

Die Kichererbsen aus der Dose sind bereits fertig gegart und dienen neben dem Kichererbsenmehl zum Binden der Bratling-Masse. Dadurch ist das Rezept auch gleichzeigig glutenfrei. Wer kein Kichererbsenmehl zur Hand hat, kann auch auf Semmelbrösel oder normales Mehl ausweichen. Dann allerdings sind die Bratlinge nicht mehr für eine glutenfreie Ernährung geeignet.

Der Brokkoli wird geraspelt und mit den pürierten Kichererbsen vermischt. hier ist ein wenig Handarbeit gefragt, denn die feste Masse sollte ordentlich geknetet werden. Für das richtige Aroma sorgen frischer Ingwer, Knoblauch, Pfeffer, Salz und eine Prise Chilipulver. Hier kann natürlich jeder nach eigenen Vorlieben mal würziger und mal milder abschmecken.

Aus der Bratling-Masse formt Michael dann kleine Buletten, die bei mittlerer Hitze für rund 3-4 Minuten von jeder Seite in der Pfanne goldbraun gebraten werden. Dazu schmeckt frischer Blattsalat oder man genießt die kleinen Bratlinge einfach pur als Snack!

Rezept: Vegane Brokkoli-Bratlinge >>

Der Bio-Koch auf YouTube:

Kochen und Backen sind für mich wie Yoga in der Küche – Und es gibt nichts Schöneres, als die Leckereien anschließend gemeinsam mit Familie, Freunden oder Kollegen zu genießen!

Zur Kommentar-Verwaltung dieses Artikels
Cache dieses Artikels löschen.

Kommentare

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Es sind maximal 1500 Zeichen erlaubt

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Um selbst Kommentare abgeben zu können, musst du dich bei Chefkoch.de registrieren oder mit deinem Benutzernamen und Passwort anmelden.