Wallnuss-Tarte
Von: Evas_Backparty, Länge: 5:40 Minuten, Aufrufe: 1.746

Das Rezept zum Video:

Diese Tarte ist genau das Richtige, wenn es draußen kühler wird, findet Eva: Knuspriger Mürbeteig trifft auf feine Aprikosen-Konfitüre und knackigen Nuss-Baiser. Wenn euch jetzt schon das Wasser im Munde zusammenläuft, dann probiert das Rezept doch einfach mal aus! Unterstützung gibt's in Evas Video-Anleitung.

Die Walnuss-Tarte besteht aus einem knusprigen Mürbeteig-Boden, für den der Zucker mit der Butter und dem Mehl in einem 1-2-3-Verhältnis miteinander vermengt wird. Eine Prise Salz darf natürlich nicht fehlen. Der zubereitete Teig wird anschließend in eine gefettete Tarte-Form gegeben und am Boden und Rand gleichmäßig angedrückt. Darauf darf nun die Aprikosen-Konfitüre gestrichen werden. Eva wärmt die Konfitüre immer zuerst in der Mikrowelle oder auf dem Herd an, damit sie sich leichter verteilen lässt. Mehrfach mit einer Gabel eingestochen, kann die Tarte nun bei 180 Grad Ober- und Unterhitze ca. 10 Minuten vorbacken.

Die Backzeit nutzt Eva, um den Belag der Tarte vorzubereiten. Für den Baiser schlägt sie das Eiweiß mit einer Prise Salz auf. Während des Vorgangs lässt sie den Zucker langsam hinein rieseln, damit er sich gut verteilt. Unter den Baiser hebt sie nun vorsichtig die fein gehackten Walnuss-Kerne. Ist die Tarte vorgebacken, könnt ihr sie mit der Walnuss-Baiser-Masse bestreichen und dann bei 170 Grad Ober- und Unterhitze für weitere 25 bis 30 Minuten fertig backen, bis die Baiser-Decke schön goldbraun ist. Damit sich die Tarte leicht aus der Form lösen lässt, empfiehlt Eva, sie nach dem Backen kurz abkühlen zu lassen.

Guten Appetit!

Evas Backparty auf YouTube: