Italienischer Osterkuchen
Von: Natürlich Lecker, Länge: 11:42 Minuten

Das Rezept zum Video:

Zum Osterfest gehört natürlich ein super leckerer Osterkuchen. Aber auch zu anderen Anlässen wird das Original-Rezept aus Italien mit Apfelsaft, Zimt und Zitrone zum Star der Kaffeetafel. Wie euch dieser Kuchen gelingt, zeigt euch Alex von Natürlich Lecker in der Videoanleitung.

Als Erstes verknetet man kalte Butterwürfel mit Mehl, Zimt, naturtrübem Apfelsaft, Zitronensaft, Salz und Vanillezucker zu einem glatten Mürbeteig. In Frischhaltefolie gewickelt darf der Teig für etwa 30 Minuten im Kühlschrank ruhen. In der Zwischenzeit könnt ihr schon einmal die Füllung vorbereiten. Dafür kommen cremiger Ricotta, Eier, Vanillezucker und Zucker in eine Rührschüssel. Vanilleextrakt bzw. das Mark keiner Vanilleschote und eine Prise Zimt verleihen der Füllung noch eine aromatische Note. Alle Zutaten verrührt man dank Schneebesen zu einer glatten Mischung.

Den gekühlten Teig könnt ihr jetzt prima in 2 Stücke teilen und jeweils auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen. Tipp: Die ausgerollten Teigstücke sollten etwas größer sein als die Form, die ihr später benutzt. Der erste Teigboden wird in eine gefettete Kuchenform gebettet, sodass die Ränder etwas über die Form lappen. Mithilfe einer Gabel noch ein paar Löcher in den Boden stechen und dann die Ricotta-Creme darauf geben. Gut verstreichen und anschließend legt ihr den zweiten Teigboden auf die Creme. Die Teigränder zieht man hoch und drückt sie schön an die Form. Der überlappende Teig wird abgeschnitten und kann z.B. prima als Keksteig dienen. Mit Oster-Ausstechförmchen entstehen tolle Motive, die ihr als i-Tüpfelchen auch auf eurem Osterkuchen platzieren könnt. Abschließend sticht man den Osterkuchen noch einmal mit einer Gabel ein und dann kommt er für etwa 50 Minuten in den vorgeheizten Ofen. Fertig gebacken ist euer Kuchen bereit für die Ostertafel. Guten Appetit!

Rezept: Italienischer Osterkuchen >>

NatürlichLecker auf YouTube:

Wenn man gemeinsam kocht, schmeckt es nachher doppelt so gut!

Zur Kommentar-Verwaltung dieses Artikels
Cache dieses Artikels löschen.

Kommentare

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Es sind maximal 1500 Zeichen erlaubt

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Um selbst Kommentare abgeben zu können, musst du dich bei Chefkoch.de registrieren oder mit deinem Benutzernamen und Passwort anmelden.