Bärlauch Pesto
Von: Natürlich Lecker, Länge: 7:55 Minuten

Das Rezept zum Video:

Pesto im Supermarkt ist häufig nicht billig, warum es also nicht selbst machen? Alex von "NatürlichLecker" zeigt, wie man ohne großen Aufwand leckeres Bärlauch-Pesto zaubert und es lange haltbar macht.

Die Bärlauch-Saison ist zugegeben etwas kurz, erklärt Alex, nämlich von Ende März bis Ende Mai. Das sollte allerdings niemanden davon abhalten, das feine Pesto zuzubereiten – Denn es hält sich den ganzen Sommer. Alex verwendet im Video zur Zubereitung einen Standmixer. Falls ihr keinen Standmixer habt, tut es auch ein herkömmlicher Stabmixer. Man zerkleinert den Bärlauch so weit, dass er in den Mixer passt und püriert nach und nach kleinere Mengen zusammen mit Knoblauch, Sonnenblumenkernen und Sonnenblumenöl, bis man ein gleichmäßiges, herrlich grünes Pesto erhält. Dieses wird mit Parmesan verfeinert und mit Pfeffer und Salz gewürzt. Das Salz trägt einerseits zum Geschmack bei und wirkt andererseits der Schärfe des Bärlauchs entgegen, meint Alex.

Unser Club of Cooks-Mitglied zeigt euch im Video außerdem, wie ihr das fertige Pesto am besten aufbewahrt. Der Teil, der zum baldigen Verzehr gedacht ist, kann in einem Glas mit Schraubverschluss im Kühlschrank aufbewahrt werden. Der Rest des Pestos kann ganz einfach in Eiswürfelformen gefüllt und ins Gefrierfach gestellt werden, wobei sich große Formen besonders anbieten. Gefroren hält es sich mindestens drei Monate, ohne sein Aroma zu verlieren. Viel Spaß beim Nachmachen!

Rezept: Bärlauch Pesto selbstgemacht >>

NatürlichLecker auf YouTube:

Kochbegeistert trotz Miniküche und weiterhin verwundert, warum Soße nie so gut schmeckt wie früher bei Oma.

Zur Kommentar-Verwaltung dieses Artikels
Cache dieses Artikels löschen.

Kommentare

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Es sind maximal 1500 Zeichen erlaubt

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Um selbst Kommentare abgeben zu können, musst du dich bei Chefkoch.de registrieren oder mit deinem Benutzernamen und Passwort anmelden.