Spiegeleierkuchen
Von: Nicoles Zuckerwerk, Länge: 9:08 Minuten, Aufrufe: 23.499

Das Rezept zum Video:

In dieser Ausgabe von "Nicoles Zuckerwerk" bereitet Nicole einen echten Blechkuchen-Klassiker zu: Den Spiegeleierkuchen. Der ist bei Jung und Alt beliebt und kann auf unterschiedliche Weise zubereitet werden. Manche mögen ihn mit einer Creme aus Quark, Nicole favorisiert eine Pudding-Schmand-Creme. Wie einfach und schnell ihre Variante gelingt, zeigt sie in der Video-Anleitung.

Zubereitung

Als Erstes geht es an die Zubereitung des Teiges. Dazu werden zunächst die Eier mit dem Zucker und Vanillezucker richtig schaumig geschlagen, sodass sich das Volumen erhöht. Nicole verwendet dazu ihre altbewährte Küchenmaschine, aber mit dem Handrührgerät gelingt das genau so gut. Dann die Geschwindigkeit ein wenig reduzieren und die Limonade sowie das Öl in die Ei-Zucker-Masse unterrühren. Im Anschluss wird das Mehl mitsamt des Backpulvers in die Masse gesiebt und alles gut verrührt. Der fertige Teig kann nun auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech gleichmäßig verteilt werden. Zur Sicherheit verwendet Nicole einen Backrahmen, der den Teig am Überlaufen hindert. Im vorgeheizten Ofen darf der Kuchen nun bei 160 Grad Heißluft 15 Minuten backen. Die Zeit kann gut genutzt werden, um die Creme zuzubereiten.

Vanillepudding und Schmand-Creme zubereiten

Nicole bereitet ihren Spiegeleierkuchen mit einer Mischung aus Pudding und Schmand zu. Selbstverständlich kann man dabei auf Puddingpulver zurückgreifen, das man einfach nach Packungsanweisung zubereitet. Nicole macht ihren Vanillepudding am liebsten selbst. Ihr werdet überrascht sein, wie wenig Aufwand das ist! Zunächst wird kalte Milch in einen Topf gegeben. Hinzu kommen entweder Vanilleschoten oder Vanillepaste, Zucker, Stärke und Eigelbe. Erst wenn alles gut verrührt ist, stellt Nicole den Herd an und lässt die Vanille-Milch aufkochen. Dabei immer gut rühren, damit nichts am Topfboden ansetzt. Wenn die Milch aufgekocht ist, vom Herd nehmen und den Schmand portionsweise unterrühren. Der noch heiße Kuchen wird dann mit der Creme gleichmäßig bestrichen und muss anschließend noch einmal für 15 Minuten in den Ofen.

Blechkuchen mit Aprikosen belegen

Für die Spiegelei-Optik wird der gut ausgekühlte Blechkuchen mit abgetropften Aprikosen-Hälften belegt. Jetzt nur noch Tortenguss nach Packungsanweisung zubereiten und über dem Kuchen verteilen. Fertig ist der Spiegeleierkuchen!

Guten Appetit!

Nicoles Zuckerwerk auf YouTube: