Quarkstollen
Von: Nicoles Zuckerwerk, Länge: 6:56 Minuten

Das Rezept zum Video:

Stollen backen muss nicht kompliziert sein. Ein leckerer Quarkstollen ist innerhalb weniger Stunden gemacht und Bedarf keiner riesigen Expertise beim Backen. Wie der Quarkstollen gelingt, zeigt Nicole von Nicoles Zuckerwerk in der Video-Anleitung.

Mehl und Backpulver in eine Schüssel sieben und in die Mitte eine Mulde drücken. In diese werden die Eier geschlagen, den Zucker und Vanillezucker mit in die Mulde geben und mit etwas Mehl vom Rand verrühren.

Anschließend kommen Quark, Salz, Rum und Butter dazu und werden mit dem Knethaken der Küchenmaschine oder des Handrührgeräts zu einem glatten Teig geknetet.

Zum Schluss werden noch Zitronat, Orangeat, Rosinen und Mandeln zugegeben und mit der Maschine höchsten eine halbe Minute untergeknetet, dann wird der Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit den Händen weitergeknetet, bis sich die Früchte gleichmäßig im Teig verteilt haben. Achtung: Wenn die Früchte zu lange mit der Maschine geknetet werden, können die Rosinen zerreißen und dann wird der Teig grau.

ZUm Schluss wird der Teig zu einer Kugel geformt und in die Schüssel zurückgelegt. Zugedeckt sollte er etwa eine halbe Stunde ruhen.

Nach der Ruhezeit den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche zu einem Stollen formen: Mit den Händen flach zu einem Oval drücken, dann das untere Drittel zur Mitte hin hochklappen und die oberen Zweidrittel darüber klappen.

Die Früchte, die nun außen abstehen, abzupfen, weil sie beim Backen verbrennen würden. Anschließend den Teig wieder aufklappen, die Früchte in die Mitte geben, wieder zuklappen und zu einem Stollen formen. Auf einem mit Backpapier belegtem Backblech bei 175° Umluft etwa 50 bis 60 Minuten backen. Sollte der Stollen zu stark bräunen evtl. mit Alufolie abdecken.

Die Butter schmelzen und heiß auf dem noch warmen Stollen verteilen, dick mit dem Puderzucker bestäuben und fest in Alufolie verpacken. Nun sollte er mindestens 8 Tage an einem dunklen und kühlen Ort (aber nicht im Kühlschrank) ruhen, bevor er angeschnitten wird. Vor dem Servieren nochmals mit Puderzucker bestäuben und genießen.

Tipp: Wenn ihr ihn sofort genießen möchtet, bestreicht ihn nicht mit ganz so viel Butter!

Nicoles Zuckerwerk auf YouTube:

 

Hobbykoch mit einem Faible für Küchenequipment. Fleisch und Bier sind mein Lieblings Fast Food.

Leidenschaftlicher Hobbykoch, aber nur mit praktischem Küchenequipment. Soll es doch mal schnell gehen, dann am liebsten Fleisch und Bier.

Zur Kommentar-Verwaltung dieses Artikels
Cache dieses Artikels löschen.

Kommentare

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Es sind maximal 1500 Zeichen erlaubt

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Um selbst Kommentare abgeben zu können, musst du dich bei Chefkoch.de registrieren oder mit deinem Benutzernamen und Passwort anmelden.