Original Flammkuchen vegan
Von: Der Bio-Koch, Länge: 5:54 Minuten

Das Rezept zum Video:

Einen Flammkuchen nach Elsässer Art kann man auch vegan selbst backen. Dafür verwenden Bio-Koch Michael Tokarski anstatt Schinken oder Speck einen geräucherten Tofu, damit auch ohne Fleisch ein leicht rauchiger Geschmack entsteht. Den Schmand oder die Crème fraîche wird aus einer Mischung aus Sojasahne, Sojajoghurt und etwas Maisstärke hergestellt. Auf den Flammkuchen kommen noch frische Zwiebeln und etwas Lauch.

Zunächst wird der Teig hergestellt. Dazu werden Mehl, Wasser, etwa zwei Esslöffel Rapsöl und ein wenig Salz vermengt und geknetet. Der Teig muss dann eine Stunde ruhen. Für den Schmandersatz wird zunächst der Sojajoghurt mit der Sojasahne vermischt, anschließend wird etwas Maisstärke hinzugeben. Dann beliebig mit Pfeffer, Salz und ggf. Kräutersalz vermischen.

Nun die Zwiebeln, den Lauch und den Räuchertofu in dünne Scheiben schneiden und in einer Bratpfanne mit etwas Öl kurz anbraten. Anschließend den Teig möglichst dünn ausrollen. Dann kann er mit dem veganen Schmand bestrichen werden. Darauf kommen die angebratenen Zwiebeln, der Lauch und der geräucherte Tofu. Anschließend wird der belegte Flammkuchen für etwa 5 Minuten bei 220°C im Ofen gebacken.

Rezept: Original Flammkuchen vegan >>

Der Bio Koch auf YouTube:

Zur Kommentar-Verwaltung dieses Artikels
Cache dieses Artikels löschen.

Kommentare

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Es sind maximal 1500 Zeichen erlaubt

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Um selbst Kommentare abgeben zu können, musst du dich bei Chefkoch.de registrieren oder mit deinem Benutzernamen und Passwort anmelden.