Gepökelte Holzfällersteaks vom Grill
Von: Klaus grillt, Länge: 6:43 Minuten

Holzfällersteaks sind leider etwas in Vergessenheit geraten. Dabei kann man aus dem Schweinefleisch der Schweineschulter ganz leckere Steaks schneiden und diese mit einer guten Pökelmarinade richtig saftig und kross grillen. Wie die Schulter vom Schwein ihre knusprige Kruste bekommt, zeigt die Video-Anleitung.

Das braucht ihr: Steak aus der Schweineschulter mit Haut, Rosmarin, Zwiebeln, Gewürze und Knoblauch.

Als erstes bereitet Klaus die Lake zu. Dazu Rosmarin etwas verdrehen und andrücken, so gibt er schön seinen Geschmack ab. Rosmarin mit Salz, Paprikapulver, Knoblauch, Zucker, Pfeffer und den Zwiebelringen mit einem Schneebeesen vermischen, bis sich das Salz aufgelöst hat.

Nun müssen die Steaks vorbereitet werden. Dazu die Schwarte an den Steaks im Schachbrettmuster einschneiden – dabei darauf achten, dass ihr nicht ins Fleisch schneidet. Anschließend legt ihr die Steaks in die Lake und lasst die Steaks für eine Stunde in der Flüssigkeit liegen. Die Steaks mit der Lake bedecken, zwischendurch auch gerne mal drehen.

Den Grill vorheizen. Das Fleisch aus der Flüssigkeit nehmen, trocken tupfen und auf den Grill legen. Für 90 Sekunden mit geschlossenem Deckel grillen, dann etwas drehen und wieder 90 Sekunden grillen. Wenn der Saft aus dem Fleisch austritt, das Steak wenden. Auch von dieser Seite die Steaks nach 45 Sekunden wenden. Zum Schluss kommt das Fleisch für 4 bis 5 Minuten in den indirekten Bereich des Grills.

Damit die Schwarte schön kross wird, verwendet Klaus einen Flambierer. Die Flamme dafür einige Sekunden an die Schwarte halten bis sie leicht gebräunt ist und Blasen wirft. Fertig!

Klaus grillt auf YouTube:

 

Als Ernährungswissenschaftlerin schaue ich genau auf mein Essen – und lasse es mir schmecken!

Zur Kommentar-Verwaltung dieses Artikels
Cache dieses Artikels löschen.

Kommentare

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Es sind maximal 1500 Zeichen erlaubt

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Um selbst Kommentare abgeben zu können, musst du dich bei Chefkoch.de registrieren oder mit deinem Benutzernamen und Passwort anmelden.