Lamm-Wrap
Von: Klaus grillt, Länge: 4:38 Minuten

Das Rezept zum Video:

Wraps sind ein beliebter, handlicher Snack und sehr schnell zubereitet. Für seinen Lamm-Wrap verwendet Klaus Weizenfladen, die vor allem für Dürüm verwendet werden. Mit würzigem Lamm gefüllt wird daraus ein köstlicher Snack.

Das Lammfleisch und den Fladen kurz angrillen oder in einer Pfanne erwärmen. Klaus gibt den warmen Fladen anschließend auf ein Brett und besteicht ihn in der Mitte mit Knoblauch-Sauce. Nun werden das heiße Fleisch, die Kräuter sowie die Zwiebeln nacheinander auf die eingestrichene Fläche platziert und oben drauf noch ein weiterer Klecks Knoblauch-Sauce gegeben. Zum Schluss noch etwas Sumach über die Sauce streuen und den Wrap wickeln. Dazu das untere Ende nach innen klappen und beide Seiten zur Mitte hin fest einschlagen. So ensteht ein handlicher Snack.

Jetzt darf probiert werden! Für Klaus ist das Sumach-Gewürz mit der leichten säuerlich-frischen Note das i-Tüpfelchen seines Wraps. Das exotische Gewürz, das in der Türkei zu vielen Mahlzeiten dazu gereicht wird, wird auch in Deutschland immer beliebter, da es eine wunderbare Alternative zu Essig oder Zitrus-Früchten ist. Man findet Sumach jedoch noch nicht in jedem Supermarkt, sondern meist in türkischen oder asiatischen Geschäften.

Klaus grillt auf YouTube:

Ich stöbere regelmäßig nach neuen kulinarischen Schätzen und lasse mich von tollen Bildern inspirieren. Gekocht wird dann gerne mit meinen Lieben – dann schmeckt's doppelt gut!

Der Kochspaß beginnt bei mir schon bei der Rezeptsuche. Ich stöbere regelmäßig nach neuen kulinarischen Schätzen und lasse mich von tollen Bildern inspirieren. Gekocht wird dann gerne mit meinen Lieben – dann schmeckt's doppelt gut!

Zur Kommentar-Verwaltung dieses Artikels
Cache dieses Artikels löschen.

Kommentare

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Es sind maximal 1500 Zeichen erlaubt

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Um selbst Kommentare abgeben zu können, musst du dich bei Chefkoch.de registrieren oder mit deinem Benutzernamen und Passwort anmelden.