Künefe - Türkische Süßspeise
Von: CookBakery, Länge: 10:56 Minuten

Das Rezept zum Video:

Seit Duygu ihren YouTube-Kanal „CookBakery" betreibt, wird sie immer wieder gefragt: „Bitte, bitte, Duygu, mach doch mal Künefe!!!". Kein Problem. Künefe gehört zu Duygus Lieblings-Desserts aus der türkischen Küche. Künefe. Ein Traum aus Zuckerwasser, Butterschmalz und geschmolzenem Käse - was will man mehr.

Zubereitung

Zunächst wird der Zuckersirup vorbereitet. Dafür Wasser und Zucker in einen Topf geben und zum Kochen bringen - für etwa zehn Minuten vor sich hin köcheln lassen. Anschließend kommt Zitronensaft hinzu. Dann muss der Sirup für weitere fünf bis zehn Minuten kochen und dann komplett kalt werden. In der Zwischenzeit Teigfäden klein schneiden und in eine Schüssel geben. Dazu kommen außerdem noch geschmolzenes Butterschmalz und Traubensirup. Mit den Händen alles gut miteinander verkneten. Dann die Förmchen großzügig mit Butterschmalz einfetten und eine erste Lage Teigfäden darüber verteilt. Mit einem zweiten Schälchen drückt man die Teigfäden schön platt (sehr wichtig). Dann Mozzarella darüber verteilen. Anschließend eine weitere Lage Teigfäden über den Mozzarella geben und wiederum mit einem Schälchen gut platt drücken. Diesen Arbeitsvorgang so oft wiederholen bis man alle Zutaten verbraucht hat oder das Schälchen voll ist.

Nun werden die Kadayifs auf mittlerer Hitze auf einem Herd (am besten geht es auf einem Gasherd) goldbraun anbraten. Anschließend mit Hilfe eines weiteren Schälchens wenden und die andere Seite ebenfalls goldbraun anbraten. Zum Schluss noch den kalten Zuckersirup über die Künefe gießen. Mit ein paar Pistazien dekorieren und noch heiß essen, damit der geschmolzene Käse schön Fäden ziehen kann. Guten Appetit.

Mehr von Duygu:

Rezept: Künefe - türkische Süßspeise >>

Video ist sein Ding. Essen auch. Beides zusammen verbindet Philipp, um euch das Nachkochen zu vereinfachen!

Zur Kommentar-Verwaltung dieses Artikels
Cache dieses Artikels löschen.

Kommentare

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Es sind maximal 1500 Zeichen erlaubt

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Um selbst Kommentare abgeben zu können, musst du dich bei Chefkoch.de registrieren oder mit deinem Benutzernamen und Passwort anmelden.