DIY Milchschnitte
Von: Hannah Kocht Einfach, Länge: 2:14 Minuten

Das Rezept zum Video:

Als Kind hat Hannah die Milchschnitte geliebt und auch heute erinnert sie die Süßigkeit noch an schöne Kindheitstage. Aber wenn Hannah die Inhaltsstoffe liest, stellen sich ihr schon ein wenig die Nackenhaare auf. Da weiß sie doch lieber, was drin ist und macht sie ganz einfach selbst!

Den Backofen zunächst auf 180 Grad Umluft vorheizen. Nun die Eigelbe in einer Schüssel schaumig schlagen, bis sich das Volumen verdoppelt hat. Zucker und Vanillezucker unter die Eimasse heben, bis sich der Zucker gelöst hat. Jetzt das Kakaopulver, Weizenmehl und Backpulver hinzufügen und alles zu einem lockeren Teig verrühren. Diesen streicht man rechteckig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und schiebt es dann für rund 15 Minuten in den Ofen. Vorsicht: Immer wieder überprüfen, ob der Teig schon durch ist. Nicht, dass er obenauf zu dunkel bäckt. Im Anschluss den Teig auskühlen lassen.

Währenddessen wird die Füllung für die Milchschnitte hergestellt. Dafür die Sahne mit der Gelatine und etwas Honig steif schlagen. Anschließend die trockenen Ränder des Biskuits abschneiden und den Boden in der Mitte teilen. Eine Hälfte nun mit der Sahne bestreichen und den anderen Teil des Bodens darauf legen. Danach kann man die große Milchschnitte in kleine Rechtecke als Portionen schneiden.

Hannah Kocht Einfach auf YouTube:

Ich stöbere regelmäßig nach neuen kulinarischen Schätzen und lasse mich von tollen Bildern inspirieren. Gekocht wird dann gerne mit meinen Lieben – dann schmeckt's doppelt gut!

Der Kochspaß beginnt bei mir schon bei der Rezeptsuche. Ich stöbere regelmäßig nach neuen kulinarischen Schätzen und lasse mich von tollen Bildern inspirieren. Gekocht wird dann gerne mit meinen Lieben – dann schmeckt's doppelt gut!

Zur Kommentar-Verwaltung dieses Artikels
Cache dieses Artikels löschen.

Kommentare

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Es sind maximal 1500 Zeichen erlaubt

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Um selbst Kommentare abgeben zu können, musst du dich bei Chefkoch.de registrieren oder mit deinem Benutzernamen und Passwort anmelden.