Saftige Aprikosenknödel (Marillenknödel)
Von: Hannah Kocht Einfach, Länge: 2:40 Minuten

In diesem Video stellt euch Hannah von "Hannah Kocht Einfach" ein Rezept von der Mutter einer Freundin vor. Hannah selbst hat sich lange an der Zubereitung von Aprikosenknödel – oder auch Marillenknödel – nicht heran getraut. Dabei ist das Rezept für Aprikosenknödel gar nicht so schwierig, wie Hannah vermutet hatte. Damit kann man sicher selbst Gäste aus Österreich so richtig beeindrucken!

Die Butter in einer Pfanne zerlassen und in ein hitzefestes Gefäß umfüllen. Zur Butter nun Ei, Quark, Mehl und Grieß dazugeben und zu einem Teig verrühren. Den Teig ein bis zwei Stunden ruhen lassen. Dann die Aprikosen waschen und entkernen. Ein Viertel des Teiges in der nassen Hand flach drücken und eine Aprikose vollständig mit dem Teig umhüllen. Die Knödel mit Mehl nachformen, bis sie nicht mehr klebrig sind. Die frischen oder gefrorenen Knödel im Wasserbad für ca. 20 Minuten kochen.

Für die Brösel die Butter in einer Pfanne zerlassen, die Semmelbrösel goldbraun anbraten, den Zucker dazugeben und etwas karamellisieren lassen.

Die gekochten Knödel abseihen und noch nass in den Semmelbröseln wälzen. Die fertigen Aprikosenknödel mit vielen Bröseln auf dem Teller anrichten. Süßmäuler können sie noch mit Puderzucker bestreuen. Direkt heiß genießen.

Hannah Kocht Einfach auf YouTube:

Ich stöbere regelmäßig nach neuen kulinarischen Schätzen und lasse mich von tollen Bildern inspirieren. Gekocht wird dann gerne mit meinen Lieben – dann schmeckt's doppelt gut!

Der Kochspaß beginnt bei mir schon bei der Rezeptsuche. Ich stöbere regelmäßig nach neuen kulinarischen Schätzen und lasse mich von tollen Bildern inspirieren. Gekocht wird dann gerne mit meinen Lieben – dann schmeckt's doppelt gut!

Zur Kommentar-Verwaltung dieses Artikels
Cache dieses Artikels löschen.

Kommentare

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Es sind maximal 1500 Zeichen erlaubt

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Um selbst Kommentare abgeben zu können, musst du dich bei Chefkoch.de registrieren oder mit deinem Benutzernamen und Passwort anmelden.