Schnelles Chickencurry
Von: Hannah Kocht Einfach, Länge: 0:59 Minuten

Nach einem langen Arbeitsteig keine Lust mehr aufwendig zu kochen? Dieses herrliche Chickencurry steht ruckzuck auf dem Tisch und schmeckt besser als jede Fertigpizza! Die Zutatensind meist noch im Vorrat und schneller als die Pizza im Ofen geht das Ganze auch noch.

wer zu seinem schnellen Curry noch Reis essen möchte, setzt diesen am besten als erstes auf. Dann kann man sich in Ruhe der Zubereitung des würzigen Currys widmen.

Für das Curry muss zunächst das Hähnchenfleisch gewaschen, abgetrocknet und in kleine Würfel geschnitten werden. Die gewürfelte Zwiebel anschießend in einer Pfanne in heißem Öl anschwitzen und weiterrösten, bis sie eine schöne glodbraune Farbe angenommen hat. Danach dürfen das Hähnchenfleisch, die in Stückchen geschnittene Banane sowie die geschnittenePaprika mit in die Pfanne. Alles zusammen schön scharf anbraten, damit Röstaromen entstehen können und mit einem Schuss Gemüsebrühe ablöschen. Anschließend die Sahne hinzufügen und mit Currypulver, Pfeffer und Salz abschmecken. Wer mag, kann noch einen Schuss Zitronensaft hinzugeben.

Zum Schluss kann jeder nach Gusto noch Nüsse z.B.Cashewnüsse über das fertige Curry streuen, das verleiht dem Gericht noch mehr Biss. Gemeinsam mit warmem Brot oder duftendem Reis serviert schlägt das schnelle Curry jedes Fertiggericht!

Hannah Kocht Einfach auf YouTube:

Ich stöbere regelmäßig nach neuen kulinarischen Schätzen und lasse mich von tollen Bildern inspirieren. Gekocht wird dann gerne mit meinen Lieben – dann schmeckt's doppelt gut!

Der Kochspaß beginnt bei mir schon bei der Rezeptsuche. Ich stöbere regelmäßig nach neuen kulinarischen Schätzen und lasse mich von tollen Bildern inspirieren. Gekocht wird dann gerne mit meinen Lieben – dann schmeckt's doppelt gut!

Zur Kommentar-Verwaltung dieses Artikels
Cache dieses Artikels löschen.

Kommentare

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Es sind maximal 1500 Zeichen erlaubt

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Um selbst Kommentare abgeben zu können, musst du dich bei Chefkoch.de registrieren oder mit deinem Benutzernamen und Passwort anmelden.