Kichererbsen-Snack - low carb und vegan
Von: Esslust, Länge: 4:14 Minuten

Das Rezept zum Video:

Mindestens drei Gründe gibt es, warum ihr diesen Snack aus Kichererbsen mal probieren solltet: Erstens, er ist lecker. Zweitens, er ist low carb und drittens, er ist vegan. Und außerdem - viertens - ist die Zubereitung äußerst einfach. Auf jeden Fall ist dieser Kichererbsen-Snack eine gelungene Alternative zu den herkömmlichen Knabbereien wie Chips, Flips, Salzstangen & Co.

Kichererbsen in ein Sieb geben, unter kaltem Wasser abspülen und gründlich abtropfen lassen. Anschließend die Kichererbsen auf ein Geschirrtuch geben, ausbreiten, mit einem Küchentuch bedecken und trocknen lassen. In der Zwischenzeit ein Backblech mit Backpapier auslegen und die getrockneten Kichererbsen so darauf verteilen, dass sie nicht übereinander liegen. Nun die Kichererbsen in den Backofen geben und bei 190 Grad, Umluft 175 Grad, für 30 bis 35 Minuten backen. Dabei nach jeweils zehn Minuten den Backofen öffnen und am Backblech rütteln bzw. die Erbsen mit den Händen etwas wenden. Am Ende des Backvorgangs sollen sie leicht gebräunt und knusprig sein.

Als nächstes die Gewürzmischung zubereiten. Dazu in eine Schüssel je einen Teelöffel vom Cayenne Pfeffer oder Chilipulver, Kreuzkümmel, Knoblauchgranulat, Paprika und Salz geben und alles miteinander vermischen. Die fertig gebackenen Kichererbsen in eine Schüssel geben und mit einigen Tropfen Öl beträufeln und so durchrühren, dass sie rundherum mit einem dünnen Ölfilm überzogen sind. Die immer noch warmen Kichererbsen nun in die Gewürzmischung geben und darin wälzen, bis sich die Gewürzmischung gleichmäßig verteilt hat. Dann die Kichererbsen auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Fertig ist der tolle, würzige und leckere Kichererbsen-Snack als Alternative zu Kartoffel-Chips oder Salzstangen.

Viel Spaß bei der Zubereitung und dann recht guten Appetit!

Experten-Tipp: Je nach Geschmack können die Gewürze auch variiert werden.

Rezept: Würziger Kichererbsen-Snack >>

Esslust auf YouTube:

 

Video ist sein Ding. Essen auch. Beides zusammen verbindet Philipp, um euch das Nachkochen zu vereinfachen!

Zur Kommentar-Verwaltung dieses Artikels
Cache dieses Artikels löschen.

Kommentare

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Es sind maximal 1500 Zeichen erlaubt

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Um selbst Kommentare abgeben zu können, musst du dich bei Chefkoch.de registrieren oder mit deinem Benutzernamen und Passwort anmelden.