Spongebob Krabben-Burger
Von: Yasilicious, Länge: 6:14 Minuten

Yasmin von „Yasilicious“ macht Spongebobs Lieblings-Burger - den berühmten Krabben-Burger aus dem legendären Fast-Food-Restaurant "Krosse Krabbe". Natürlich kann Mr. Krabbs den Krabbenburger noch viel besser. Aber der Krabbenburger von Yasilicious kommt dem Original schon sehr nahe.

Zutaten für einen leckeren Krabben-Burger

Für den Krabben-Burger brauchen wir Burger-Buns - also Burgerbrötchen, Cheddarkäse, Zwiebeln, Tomaten, Salat, Essiggurken, Garnelen, Zwiebeln, Sellerie, Paniermehl Salz und Pfeffer. Außerdem zum würzen noch Thymian, Petersilie, Oregano, Zwiebelpulver, Knoblauchpulver, Eier, Mayonnaise, Senf und Ketchup. Wie ihr die Burger-Brötchen selber machen könnt, erklährt euch Yasmin hier >>

Einen Krabben-Burger zubereiten

Als erstes die gehackte Zwiebel zusammen mit dem gehackten Sellerie anschwitzen. Anschließend den Thymian hinzugeben und kurz weiter anbraten bis die Zwiebel glasig ist.

Das Paniermehl mit der Petersilie, dem Oregano, dem Zwiebelpulver und dem Knoblauchpulver vermischen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Garnelen-Patties herstellen

Die Garnelen - oder auch Surimis - recht klein hacken und mit der angebratenen Zwiebel-Sellerie-Mischung, dem Dijonsenf, der Mayonnaise, dem gewürzten Paniermehl, den Eiern und etwas Salz und Pfeffer vermischen und daraus vier Buletten formen. Die Burger-Buletten auf jeder Seite jeweils zwei min anbraten und danach weitere zehn min im vorgeheizten Backofen bei 200°C backen.

Krabben-Burger belegen

Die Burger in folgender Reihenfolge belegen: Bulette, Ketchup, Senf, Einmachgürkchen, Zwiebel, Salat, Käse und Tomate.

Fertig.

Video ist sein Ding. Essen auch. Beides zusammen verbindet Philipp, um euch das Nachkochen zu vereinfachen!

Zur Kommentar-Verwaltung dieses Artikels
Cache dieses Artikels löschen.

Kommentare

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Es sind maximal 1500 Zeichen erlaubt

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Um selbst Kommentare abgeben zu können, musst du dich bei Chefkoch.de registrieren oder mit deinem Benutzernamen und Passwort anmelden.