Fritatta und Bloody Mary zum Brunch
Chefkoch_Brunch_Frittata & Bloody Mary

Luisa: Zu jedem perfekten Brunch passt natürlich eine Eierspeise. Heute werden Markus und ich eine italienische Kräuterfrittata.

Markus: Dazu servieren wir Bloody Mary.

Luisa : Für die Frittata brauchen wir Eier, Parmesankäse, Salz und Pfeffer, etwas Milch, eine Mischung aus Kräutern, ich habe hier Petersilie, Schnittlauch, Thymian und Minze und etwas Butter. Markus, kannst du gut Eier schlagen?

Markus: Auf jeden Fall.

Luisa: Super. Also wir brauchen erst mal sechs und in der Zwischenzeit schnipple ich die Kräuter zurecht.

Markus: Alles klar.

Luisa: Hast du schon mal Frittata gemacht?

Markus: Nee, ich kenne nur das klassische Omelett.

Luisa: Ah ja, okay. Eine italienische Kräuterfrittata zeichnet sich dadurch aus, dass es mit Parmesankäse gemacht wird und auch mit Minze und Petersilie. Und jetzt würde ich ein bisschen Milch rein tun, einfach ein Schlückchen, ein bisschen mehr, ja das ist super und dann gut mit Salz und Pfeffer würzen, genau ja, das sieht super aus. Und dann ein bisschen Parmesankäse, ungefähr zwei, drei Esslöffel, genau, so ist richtig.

Markus: Und jetzt schon mit dem Schneebesen? #00:01:29.8#

Luisa: Ja, jetzt schön cremig schlagen. So, meine Kräuter sind jetzt mehr oder weniger klein geschnippelt, die kommen jetzt auch hier rein.

Markus: Und weiter rühren? #00:01:45.4#

Luisa: Ja, noch ein bisschen weiter rühren. Super, so die Eier sind jetzt gut durchmischt, jetzt können wir die Pfanne warm machen, ich benutze dafür immer Butter, ihr könntet auch Olivenöl nehmen, aber das hat einen etwas stärkeren Geschmack und Butter passt einfach gut zu Eiern. Wenn die Butter geschmolzen ist und die Pfanne schön heiß ist, kann man die Eiermischung in die Pfanne tun, dann wird der Deckel daraufgemacht und dann lassen wir die ganze Sache auf den Herd eine Weile lang, bis es fest geworden ist und dann drehen wir es um. Die Eier sind jetzt bereit zum Wenden, jetzt machen wir einmal so und dann nach fünf Minuten auf der anderen Seite ist die Frittata bereit. Super, Markus, könntest du mich vielleicht den Teller reichen? Und jetzt muss man einfach nur etwas geschickt die Frittata auf den Teller tun. Riecht gut?

Markus: Sehr.

Luisa: Jetzt müssen wir nur noch ein bisschen was Schönes drauf machen und schon kann das schon auf den Tisch.

Markus: Dann fehlt jetzt eigentlich nur noch die Bloody Mary oder?

Luisa: Genau. Als allererstes brauche ich natürlich Tomatensaft, das vermische ich erst mal mit ein bisschen geriebenen Meerrettich.

Markus: Mit Meerrettich?

Luisa: Ja, das ist ganz toll in Bloody Mary. Dazu kommt jetzt auch Tabasco Sauce, ungefähr einen Teelöffel und dann Worcestershiresauce.

Markus: Einem Teelöffel?

Luisa: Ja, genau. Dann tun wir Zitronensaft rein, von einer halben Zitrone ungefähr und jetzt ordentlich Pfeffer, das reicht.

Markus: Ja?

Luisa: Jetzt nochmal durchmischen und dann ganz wichtig, musst du probieren.

Markus: Puh, hoffentlich verbrenne ich mir dann nicht den Mund. (…) Wow, scharf.

Luisa: Ja? Aber?!?

Markus: Aber sehr gut, ja. Aber das fehlt noch was jetzt oder?

Luisa: Ja, der Wodka.
Noch einmal gut durchmischen und das war es eigentlich schon.

Markus: Das geht ja fix.

Luisa: Ja, und dann kommt in jedes Glas etwas Sellerie.

Markus: Okay, brauchen wir ein Messer?

Luisa: Nö, das Ende machen wir einfach so ab.
Von: Luisa Weiss, Länge: 4:49 Minuten

Die Rezepte zum Video:

Die italienische Kräuterfrittata von Luisa macht bestimmt auch Ihren Brunch rund. Schließlich gehört eine Eierspeise zu einem ausgedehnten Frühstück einfach dazu – und man kann sie kalt und warm genießen. Luisas Frittata bringt das gewisse Etwas mit, nämlich frische Kräuter und herrlich würzigen Parmesan.

Frittata – leckere Kombination aus Omelett und Tortilla

Eine Frittata ist die italienische Variante eines Omeletts, wird allerdings wie eine spanische Tortilla in der Pfanne gewendet und mit geschlossenem Deckel zubereitet. Für den italienischen Charme in diesem Rezept sorgt der Parmesan. Besonders aromatisch wird die Frittata, wenn man sie wie in diesem Rezept mit frischen Kräutern zubereitet. Neben dem obligatorischen Schnittlauch kommen hier ein Bund Petersilie, Thymian und frische Minze in die Eierspeise.

Die Zubereitung ist recht simpel. Zuerst werden die Eier und die gehackten Kräuter gut miteinander verschlagen, mit Salz und Pfeffer gewürzt und mit einem guten Schuss Milch ergänzt, damit die Eiermasse schön flüssig wird und sich die Kräuter besser in der Masse verteilen. Ist alles gut vermengt, wird Butter in der Pfanne zerlassen, das sorgt für feinen Buttergeschmack an der Frittata. Wer auf Butter verzichten will, kann zum Backen auch Olivenöl verwenden. Sobald die Pfanne schön heiß ist, kommt die Eiermischung hinein und das Ganze wird bei geschlossenem Deckel in der Pfanne stocken gelassen. Ist die Eiermasse bis oben durchgestockt, ist die Frittata bereit zum Wenden. Auf jeder Seite sollte die Frittata etwa 5 Minuten backen.

Tipp: Stülpen Sie die Frittata direkt aus der Pfanne auf den Deckel oder auf einen Teller und lassen Sie sie dann wieder vorsichtig in die Pfanne gleiten. So bricht die Frittata nicht beim Wenden.

Servieren Sie die Frittata als Ganzes oder schneiden Sie sie in kleine Schnittchen. Denn die Eierspeise schmeckt auch kalt noch gut und kann so auch auf dem Buffet aufgetischt oder zum Zugreifen für alle Gäste auf einem Tablett in der Tischmitte serviert werden.

Frittata – üppig mit frischen Zutaten

In diesem Rezept von Luisa ist die Frittata einer von mehreren Bestandteilen eines Brunchs, und daher sollte die Frittata nicht zu üppig ausfallen. Wer die Frittata als sattmachende Hauptspeise zubereiten möchte, kann weitere Zutaten in der Eiermasse stocken lassen. Es gibt zum Beispiel köstliche Rezepte mit den folgenden Zutaten:

  • Zucchini
  • Paprika
  • Spinat
  • Spargel
  • Erbsen
  • Tomaten
  • Porree
  • Pilze
  • Oliven
  • Garnelen
  • Schinken
  • Lachs

Das Gemüse können Sie eingelegt verwenden, Sie können es vorher anbraten oder auch roh in die Pfanne geben – ganz nach Ihrem Geschmack. Wenn die Frittata richtig satt machen soll, können auch gegarte Nudeln, Reis oder gekochte Kartoffeln in der Eierspeise mitgebacken werden. Als Hauptspeise können Sie zur Frittata einen frischen Tomatensalat mit Rucola genießen.

Rezepte:

Würziges Getränk zum Brunch: Bloody Mary

Luisa serviert als Getränk zu ihrem Brunch eine Bloody Mary. Dieser Longdrink lässt sich prima für mehrere Gäste vorbereiten. Luisa hält sich dabei an das traditionelle Rezept und würzt den Tomatensaft mit Worcestershiresauce, Tabasco, Zitrone, Salz und ordentlich Pfeffer. Doch dieses Rezept bekommt noch ein scharfes Extra. Denn neben dem Tomatensaft kommt hier geriebener Meerrettich in den traditionellen Longdrink. Natürlich darf auch der Wodka nicht fehlen, diesen können Sie aber auch weglassen, wenn Ihnen am Vormittag der Sinn nicht nach Alkohol steht. In jedes Glas kommt noch eine Stange Sellerie. Perfekt zum Umrühren, aber auch lecker zum direkt dran Knabbern.

Luisa lädt ein - Brunch

Spätzle, Knödel und so ziemlich alle Gerichte mit Kartoffeln machen mich froh – Bratkartoffeln machen mich glücklich!

Zur Kommentar-Verwaltung dieses Artikels
Cache dieses Artikels löschen.

Kommentare

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Es sind maximal 1500 Zeichen erlaubt

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Um selbst Kommentare abgeben zu können, musst du dich bei Chefkoch.de registrieren oder mit deinem Benutzernamen und Passwort anmelden.