New York Cheesecake
Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Käsekuchen und New York Cheesecake? In den New York Cheesecake kommt nur Frischkäse und kein Quark.

Ich zeige euch jetzt ein köstliches Rezept für Originalen New York Cheesecake.

New York Cheesecake besteht aus einem Keksboden und aus einer Frischkäseschicht.

Für den Keksboden braucht Ihr Vollkornkekse und geschmolzene Butter.

Für die Füllung Creme Fraîche, Vanilleschote, Eier, Zucker und natürlich Frischkäse.

Wir starten mit dem Keksboden, dafür verkleinern wir die Kekse hier und zwar in einem Gefrierbeutel mit einem Nudelholz, das macht Spaß.

Einfach hinein füllen und dann mit dem Nudelholz.

Und die, kommen jetzt in eine Springform, die habe ich schon ausgefettet, einfüllen, verteilen und dann die geschmolzene Butter drüber geben und mit der Hand platt drücken.

Der Boden kommt jetzt für 30 Minuten in den Kühlschrank, damit die Butter wieder hart werden kann.

Weiter geht’s mit der Käsecreme. Dafür gebe ich Zucker in die Rührschüssel, hole mir das Mark einer Vanilleschote, einfach längs halbieren, dann ein bisschen aufmachen und mit der anderen Seite des Messers das Mark rausholen und die Eier kommen noch rein.

So, und das Ganze verrühre ich jetzt mit dem Mixer.

Jetzt kommen Frischkäse und Creme Fraîche in den Teig. Hier ist es wichtig, das nicht so lange aufschlagen. Wir wollen keine Luft einarbeiten, da der Cheesecake schön kompakt bleiben soll, also nur kurz mixen.

So, das reicht, ich hol kurz den Keksboden aus dem Kühlschrank, damit für die Füllung darauf gießen können.

Bevor die Käsekuchenfüllung hier reinkommt, wickele ich die Springform noch in Alufolie ein. Denn der New York Cheesecake wird im Wasserbad gebacken, das sorgt dafür, dass der Kuchen nicht zu schnell erwärmt und auch, vor allem gleichmäßig erwärmt wird, damit sich keine Risse bilden.

Hier nicht sparsam sein, gut einwickeln.

So, und jetzt gebe ich langsam die Füllung rein, nicht zu schnell, damit der Boden nicht kaputt geht.

Und gleichmäßig verteilen.

Für das Wasserbad nehme ich immer eine große Auflaufform, hab da so ein bis zwei Zentimeter Wasser rein gefüllt und darstelle ich die Form jetzt rein. Passt.

Das Ganze geht jetzt bei 150 Grad für 50 Minuten in den Ofen. Wichtig dabei: Unterhitze nehmen, damit der Kuchen von oben nicht bräunt.

Wenn ihr den Kuchen aus dem Ofen holt, nicht wundern, wenn er noch ein bisschen wabbelig ist, das ist genau richtig so, nämlich der muss abkühlen und das am besten über Nacht.

Ich habe hier schon einen fertigen Cheesecake und mit dem begebe ich mich jetzt geschmacklich auf eine Reise nach New York.

Euch wünsche ich ganz viel Spaß beim Nachbacken.
Von: Rike Dittloff, Länge: 4:48 Minuten

Das Rezept zum Video:

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen New York Cheesecake und normalem Käsekuchen? Rike verrät es in ihrer Backschule.

New York Cheesecake: Das Rezept zum Glück

Wer keine Lust auf den üblichen Käsekuchen nach Omas Rezept hat, der sollte mal den New York Cheesecake nach Rikes Rezept ausprobieren. Im Gegensatz zu einem normalen Käsekuchen sieht das Rezept für einen original New York Cheesecake Frischkäse anstatt Quark vor. Die Frischkäse-Leckerei wird nicht nur von Amerikanern gerne gegessen, auch hierzulande ist der Kuchen sehr beliebt. Rezepte für den New York Cheesecake gibt es viele. Rike zeigt in ihrer Backschule, wie der New York Cheesecake am besten gelingt und dass er viel einfacher zu backen ist, als viele glauben.

New York Cheesecake - Eine geschmackliche Reise nach New York

Der original New York Cheesecake besteht aus einem Keksboden und einer Schicht aus Frischkäse. Für den Keksboden nach Rikes Rezept brauchen Sie 150 g Vollkornkekse und 75 g geschmolzene Butter. Die Füllung für den New York Cheesecake besteht aus 200 g Crème fraîche, dem Mark aus einer Vanilleschoten, 4 Eiern, 200 g Zucker und natürlich Frischkäse (600 g Doppelrahmstufe).

Hier finden Sie alle Rezepte aus Rikes Backschule >>

Backfee Rike startet bei der New York Cheesecake Zubereitung mit dem Keksboden und zerkleinert dafür die Vollkornkekse. Das geht am besten, wenn Sie die Kekse in einen Gefrierbeutel füllen und mit einem Nudelholz zerbröseln. Die Keksbrösel werden anschließend auf den Boden einer ausgefetteten 26er-Standard-Springform verteilt und mit der geschmolzenen Butter übergossen. Mit der Hand drücken Sie den Boden für den Cheesecake danach zu einer ebenen Fläche. Sie können auch vorher Frischhaltefolie auf den Boden legen, um ihn mit der Hand glattzudrücken. Damit die Butter wieder hart werden kann, kommt der Boden für den Kuchen nun für 30 Minuten in den Kühlschrank.

Die Füllung aus Frischkäse entsteht

Während Sie auf den Keksboden im Kühlschrank warten, können Sie sich in Ruhe der Käsecreme für den New York Cheesecake widmen. Bei Rikes Rezept geben Sie dafür Zucker, Eier und das Mark einer Vanilleschote in eine Rührschüssel und verrühren die Masse für den Kuchen mit dem Mixer. Jetzt kommen der Frischkäse und die Crème fraîche dazu und alles wird nochmal kurz durchgemixt. Rikes Tipp: Die Masse nicht zu lange aufschlagen, damit keine Luft eingearbeitet wird. Der Cheesecake soll am Ende schön kompakt und cremig sein.

Jetzt kann der Keksboden aus dem Kühlschrank geholt werden und mit der Füllung aus Frischkäse und Co. übergossen werden. Nach Rikes Rezept wird die Springform mit dem Keksboden vorher noch großzügig mit Alufolie eingewickelt, da der New York Cheesecake im Wasserbad gebacken wird. So wird der Kuchen gleichmäßig und nicht zu schnell erwärmt und es bilden sich keine Risse. Damit der Keksboden nicht kaputt geht, sollten Sie darauf achten, die Füllung für den Kuchen langsam auf den Boden zu gießen. Mit einem Teigspachtel können Sie die Creme aus Frischkäse und Co. gleichmäßig auf dem Kuchen verteilen.

Der New York Cheesecake kommt im Wasserbad in den Ofen

Eine große Auflaufform mit einem 1 bis 2 cm hohen Wasserspiegel eignet sich am besten für das Wasserbad, in das der New York Cheesecake mit seiner Springform nun kommt. Das Ganze geht jetzt bei 150 Grad für 50 Minuten auf der zweiten Einschubebene in den vorgeheizten Backofen. Wichtig ist hier, dass Sie den Ofen nur auf Unterhitze einstellen, damit der Kuchen von oben nicht bräunt. Wenn Sie einen Backofen besitzen, der nur über eine gemeinsame Ober-/Unterhitze-Funktion verfügt und die Unterhitze nicht separat auswählen können, haben Sie die Möglichkeit, den New York Cheesecake mit Alufolie abzudecken, damit der Kuchen von oben nicht braun wird. Die Ofentür sollte während des Backens nicht geöffnet werden, damit der Kuchen keine Risse bekommt.

Wenn der Kuchen aus dem Ofen kommt, ist die Masse aus Frischkäse noch ein wenig wabbelig. Das ist nach Rikes Rezept allerdings so gewollt, denn der New York Cheesecake muss noch in der Form abkühlen und fest werden – am besten über Nacht.

Als kleines Extra können Sie den leicht säuerlich schmeckenden New York Cheesecake auch mit heißen Kirschen oder einer Schicht Himbeerpüree genießen. Diese fruchtig-süße Note, die der New York Cheesecake dadurch erhält, schmeckt einfach himmlisch! Zur Weihnachtszeit eignet sich statt Vollkornkeksen auch Spekulatius für den Kuchenboden.

Gekühlt kann der New York Cheesecake 4 bis 5 Tage aufbewahrt werden.

Viel Spaß beim Nachbacken des New York Cheesecake nach Rikes Rezept und guten Appetit.

Rezept: New York Cheesecake >>

Kochen ist Leidenschaft, die verbindet. Diese Leidenschaft durch spannende Inhalte zu vermitteln, ist meine Aufgabe bei Chefkoch.de.

Kochen ist Leidenschaft, die verbindet. Diese Leidenschaft durch spannende Inhalte zu vermitteln, ist meine Aufgabe bei Chefkoch.de.

Zur Kommentar-Verwaltung dieses Artikels
Cache dieses Artikels löschen.

Kommentare

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Es sind maximal 1500 Zeichen erlaubt

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Um selbst Kommentare abgeben zu können, musst du dich bei Chefkoch.de registrieren oder mit deinem Benutzernamen und Passwort anmelden.