Spaghetti-Auflauf
Von: Anna Walz, Länge: 1:29 Minuten, Aufrufe: 324.780

Das Rezept zum Video:

Krosser Speck, Mozzarella, Zwiebeln, Knoblauch, Sahne und dazu Spaghetti – was braucht man mehr? Nichts, dieser Spaghetti-Auflauf mit Speck reicht vollkommen.

Überbackene Nudeln mal anders

In diesem Einfach lecker-Video werden Spaghetti zum Auflauf. Das ist praktisch, vor allem wenn ihr noch Spaghetti vom Vortag übrig habt, die ganze Nudelsauce aber schon weggeschlemmt ist. Genauso gut funktioniert das Rezept natürlich auch mit Spaghetti, die ihr erst frisch in Salzwasser kochen.

Jetzt fehlt noch die Soße. Im Einfach lecker-Video bereitet die Köchin dafür eine fein gewürzte Sahnesoße zu - zusammen mit dem Speck eine perfekte Kombination, die ein wenig an ein Rezept für Spaghetti carbonara erinnert.

Sahniges Glück mit wenig Zutaten

Viele Zutaten braucht ihr nicht für diesen Spaghetti-Auflauf mit Speck aus dem Einfach lecker-Video. Nur Spaghetti, Mozzarella und Speck, dazu eine Sahnesauce mit Zwiebeln und Knoblauch. Für die richtige Würze sorgen Muskat, Pfeffer, Salz und Chili. Klingt gut. Ist auch einfach lecker. Tipps für einen perfekten Spaghetti-Auflauf

Ein Nudelauflauf ist perfekt, wenn die Nudeln noch schön saftig sind und sich mit der Soße vollsaugen. Am besten verwendet ihr deshalb bissfest vorgegarte Nudeln für den Auflauf. So nehmen die Nudeln die Soße noch gut auf, werden aber gleichzeitig nicht matschig. Auch wichtig: Die Nudeln nach dem Vorkochen nicht abschrecken. Denn wenn ihr die Nudeln mit kaltem Wasser abschreckt, wascht ihr auch die Stärke ab und die ist dafür verantwortlich, dass möglichst viel von der Soße an den Nudeln haften bleiben kann.

Der richtige Käse für Nudelauflauf

Für den einen ist der Spaghetti-Auflauf perfekt, wenn der Käse gebräunt, leicht kross und würzig ist. Für den anderen muss der Käse noch Fäden ziehen. Der Erfolg hängt dabei von der Wahl der Käsesorte ab.

Wer es gerne aromatischer mag, kann das Rezept variieren und seinen Auflauf zum Beispiel mit Bergkäse oder Parmesan überbacken oder auch mehrere Käsesorten zusammenmischen. Mozzarella hingegen ist recht neutral im Geschmack – der besondere Pfiff kommt bei diesem Spaghetti-Auflauf durch den Speck zustande. Dafür zieht Mozzarella aber Fäden.

Noch längere Käse-Fäden gibt es, wenn ihr den Spaghetti-Auflauf mit jungem Schnittkäse, wie Edamer oder Gouda, überbackt. Wenn ihr am liebsten bei jeder Gabel geschmolzenen Käse dabei habt, verwendet am besten geriebenen Käse, den ihr mit der Sahnesoße vermischt. So verteilt sich der Käse gut im ganzen Auflauf.