Risotto - Einfach lecker
Von: Anne Lucas, Länge: 1:59 Minuten

Das Rezept zum Video:

Dieses Risotto ist ein echtes Geschmackserlebnis – vor allem, dank der wunderbar frischen Gremolata. Falls du Gremolata noch nicht kennst, wird es wirklich allerhöchste Zeit die lombardische Würzmischung einmal auszuprobieren!

Wurzelgemüse aufgepeppt mit Gremolata

Das Wurzelgemüse-Risotto bringt ein wenig Frische in die kalte Jahreszeit. Mit einer Kombination aus Petersilienwurzel, Möhre und Rote Bete schmeckt es erdig und abwechslungsreich. Schön frisch wird das Risotto vor allem durch die Gremolata. Gremolata ist eine lombardische Gewürzmischung aus fein gehackten Kräutern, Zitrone und Knoblauch. Ein Klassiker, der ebenfalls gerne mit Gremolata serviert wird, ist das Schmorgericht Osso buco.

Die feine Gewürzmischung wird nicht mitgegart, daher bleiben die frischen Aromen erhalten. Du kannst die klassische Gremolata aber natürlich auch kreativ abwandeln und mit neuen Aromen kombinieren. Genauso machen wir es auch für unser Risotto – denn auch dem erdigen Wurzelgemüse-Risotto gibt die frische Gremolata Pfiff.

Wermut statt Weißwein

Ein weiterer wichtiger Bestandteil dieses ganz besonderen Risottos ist der Wermut – er gibt dem Risotto ein wenig mehr Säure als der sonst übliche Weißwein. Wermut bringt natürlich auch einen ganz eigenen Geschmack mit, der von Sorte zu Sorte recht unterschiedlich sein kann. Als besonders aromatisch gilt der französische Wermut Noilly Prat. Das Risotto gelingt aber natürlich auch mit verbreiteteren Marken wie Martini und Cinzano. Und falls du gar keinen Wermut im Haus hast, kannst du auch auf einen trockenen Weißwein zurückgreifen.

Thymian als i-Tüpfelchen

Die anderen Zutaten kennst du schon von anderen Risottos: eine gute Brühe oder einen Fond, Salz, Pfeffer, Olivenöl und Butter, Schalotten oder Zwiebeln und natürlich Parmesan. Halte deine Brühe während des Kochvorgangs warm – so kühlt das Risotto nicht jedes Mal ab, wenn du den nächsten Löffel Brühe hinzufügst.

Als i-Tüpfelchen auf unserem Risotto gibt es frischen Thymian – dieser passt wunderbar zu Wermut, Möhre und Bete und rundet das Gericht harmonisch ab. Das Wurzelgemüse-Risotto passt wunderbar zu Kurzgebratenem und einem Glas trockenen Weißwein. Guten Appetit!

Video ist sein Ding. Essen auch. Beides zusammen verbindet Philipp, um euch das Nachkochen zu vereinfachen!

Zur Kommentar-Verwaltung dieses Artikels
Cache dieses Artikels löschen.

Kommentare

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Es sind maximal 1500 Zeichen erlaubt

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Um selbst Kommentare abgeben zu können, musst du dich bei Chefkoch.de registrieren oder mit deinem Benutzernamen und Passwort anmelden.