Pasta mit Brokkoli - Einfach lecker
Von: Anne Lucas, Länge: 1:03 Minuten, Aufrufe: 82.781

Das Rezept zum Video:

Manchmal muss es eben schnell gehen – und diese Pasta mit Brokkoli gelingt wirklich blitzschnell! Die Pasta ist in weniger als 30 Minuten fertig, man benötigt nur wenige Zutaten und trotzdem schmeckt dieses Alltagsgericht einfach köstlich! Mit Pinienkernen, Knoblauch, Brokkoli, Rosinen und Muschelnudeln ist dieses Gericht vegetarisch - und ohne Parmesan können auch Veganer die Pasta mit Brokkoli genießen.

Pinienkerne rösten

Zu allererst werden die Pinienkerne geröstet. Sei beim Rösten besonders aufmerksam, denn wenn man eine Sekunde nicht aufpasst, sind die Pinienkerne von einer Seite angebrannt. Um dies zu verhindern, kannst du ein wenig Öl mit zu den Pinienkernen in die Pfanne geben. Die Pinienkerne enthalten zwar selbst schon recht viel Fett, aber durch das zusätzliche Öl brennen sie nicht so schnell an. Denke auch daran, die Pinienkerne nach dem Röstvorgang in eine Schüssel zu geben, denn die Pfanne ist natürlich noch länger heiß.

Brokkoli – gesund und lecker

Als Nächstes wird der frische Brokkoli zerteilt – auch der Strunk ist lecker und erinnert geschmacklich an grünen Spargel. Teile den Kopf in gleichmäßige Röschen und schneide den Strunk in Schreiben.

Brokkoli ist übrigens nicht nur lecker, sondern auch gesund: Reich an Kalium, Kalzium, Eisen und Magnesium ist er ein echter Fitmacher. So enthält der Brokkoli zum Beispiel doppelt so viel Vitamin C wie sein naher Verwandter Blumenkohl! Kaufe den Brokkoli möglichst frisch und lager ihn nicht länger als drei Tage – vor allem nicht neben Äpfeln oder Bananen, die das Welken beschleunigen.

Knoblauch, Rosinen und Zitrone

Schneide den Knoblauch in Scheiben und brate ihn zusammen mit den Rosinen an – lass den Knoblauch dabei nicht zu sehr bräunen, sonst schmeckt er schnell bitter.

Währenddessen kannst du praktischerweise die Pasta und den Brokkoli gemeinsam in einem Topf in Salzwasser bissfest garen – gib einfach den Brokkoli drei Minuten vor Ende der Garzeit zu den Nudeln. Ein toller Küchentrick, der auch bei anderen Gerichten einen Topf auf dem Herd ersparen kann!

Pasta mit Brokkoli - mit oder ohne Chili ein Genuss

Zum Schluss mische Pasta und Brokkoli mit den angebratenen Leckereien in der Pfanne und schmecke alles mit Zitrone und Chiliflocken ab. Falls du nicht so gerne scharf isst, kannst du die Chiliflocken natürlich auch einfach weglassen. Und falls du keine Zitrone im Haus hast, kannst du diesem Rezept auch mit einem Schuss Weißwein eine saure Note verleihen. Guten Appetit!