Lammbratwurst mit Chutney
Lammbratwurst mit Chutney

Du sag mal Bernd, was hast du eigentlich für Bratwürste hier bei dir? Ja, also ich habe Krakauer und Bratwurst. Also du würdest sagen, die Klassiker. Genau, richtig. Ich hab da was für dich. Kennst du das? Nein. Merguez, Lammbratwürste schön pikant, da machen wir dazu Tomaten-Chutney, Basilikum-Pommes und eine Oliven-Mayo. Legen wir los? Legen wir los.

Für das Chutney brauche ich Tomate, Senfkörner, Lorbeerblätter, Sternanis, schwarze Olivenpaste für die Mayo und natürlich Basilikum für die Pommes. Knoblauch magst du ja oder? Nicht wirklich. Ein bisschen dezent. Ja, dezent. Ein bisschen dezent, nicht soviel, das ist nicht so meine Sache. Wollen ja noch ein bisschen Küssen heute. Ich hoffe nicht mich. Wer weiß, wer weiß. Also erstmals Zwiebeln anschwitzen, ein bisschen Knoblauch, den du zwar nicht magst, aber ein bisschen was muss rein. Dann andünsten, möglichst ohne dass es Farbe annimmt. Das schaut jetzt schon sehr gut aus. Und dann geben wir von den Gewürzen was dazu, ein bisschen Senfkörner, ein bisschen Lorbeer und ein bisschen Sternanis. Weil das gibt dann so den typischen Geschmack am Chutney.

So, der Ansatz wäre fertig. Jetzt kommt Zucker rein. Tomaten brauchen ja bekanntlich immer ein bisschen Zucker. Und da wir ja Essig auch noch mit dazugeben, müssen wir am Zucker jetzt auch erst mal nicht sparen, weil es soll ja süß-säuerlich werden. Das war jetzt aber ein bisschen mehr als eine Prise. Ja, ein bisschen mehr. Und jetzt kommt Essig noch mit dazu. Das ist dann immer der Grundansatz. Ein bisschen Salz noch. Dann könnten wir eigentlich auch die Tomaten schon dazugeben. Das müssen wir jetzt ein bisschen einkochen lassen, bis möglichst die ganze Feuchtigkeit verdunstet ist und wir so eine relativ kompakte Masse kriegen. Und dann schmecken wir das noch mal ab und dann lassen wir das abkühlen. Und dann können wir das ganz toll zu unserer Wurst dazu essen.

Patrick, die Pommes sind jetzt drin, die brauchen noch einen Augenblick. Dann kann ich ja schon mal die Mayonnaise mit der Olivenpaste anrichten. Gute Idee, das machst du. In der Zeit, wo du hier auf den Eintopf da ein bisschen aufpasst. Ich zupf dir dann schon mal den Basilikum, weil dann haben wir das auch gleich für die Pommes fertig. Ja, super. Kleiner Tipp, das Chutney am besten einen Tag vorher machen, eine Nacht ziehen lassen, deswegen habe ich da auch schon was vorbereitet. Und jetzt der schöne Basilikum.

Hast du schon mal Basilikum an die Pommes gemacht? Noch nie. Ich kenne das überhaupt nicht, das ist das ganz Neues. Für mich auch. Aber ich denke mal, der Kontrast der sieht ja schon sehr gut aus. Jetzt richtig schön durchschwenken. So, Patrick, hier hast du deine Pommes frites. Dann haben wir jetzt alle Zutaten beisammen und dann würde ich jetzt mal anrichten. Ja. Die schönen Tomaten-Chutney neben der Merguez. Jetzt kommen die schönen Pommes dazu, dem leichten Grün vom Basilikum. Jetzt kommt noch die schöne Oliven-Mayo dazu und dann ist eigentlich das Gericht fertig. Das müssen wir erst mal probieren, ne? Ja, dann greift zu.

Dann gehe ich mal zu da. Mal gucken. Ich bin dabei. Also Patrick, ich muss dir sagen, das ist lecker, das ist absolut lecker. Hau rein.
Von: Patrick Kempf, Länge: 4:40 Minuten, Aufrufe: 7.860

Das Rezept zum Video:

In einer normalen Imbissbude gibt es meistens Bratwürste, Currywürste und Krakauer. Es geht aber auch würziger auf dem Grill. Bei Pimp my Fast Food serviert Chefkoch Patrick Kempf heute Merguez, Lammbratwürste schön pikant. Zu der Lammbratwurst macht Patrick ein Tomaten-Chutney, Basilikum-Pommes und eine Oliven-Mayo.

Für das Chutney brauchen wir Tomaten, Senfkörner, Lorbeerblätter, Sternanis und schwarze Olivenpaste für die Mayo und Basilikum für die Pommes Frites. Außerdem ein bisschen Knoblauch.

Die Zwiebeln andünsten, möglichst ohne dass sie Farbe annehmen. Dann kommen die Gewürze dazu. Ein bisschen von den Senfkörnern, ein bisschen Lorbeer und ein bisschen Sternanis. Dadurch entsteht der typische Chutney-Geschmack. Außerdem brauchen Tomaten Zucker. Dazu noch ein bisschen Essig und ein bisschen Salz. Das Ganze mit den Tomaten ein bisschen einkochen lassen. Fertig ist das Chutney.

Etwas Olivenpaste unter die Mayonnaise rühren und fertig frittierte Pommes Frites mit Basilikum würzen. Die Lammbratwurst wird wie eine normale Bratwurst gegrillt oder gebraten serviert. Fertig.

Rezept: Merguez - Lammbratwurst mit Tomaten-Chutney >>