Gebackenes Eis
Vanilleeis: gebackenes Eis mit Erdbeersoße

Sag mal Bernd, hast du schon mal ein Eis in deine Fritteuse geschmissen? Spinnst du, das geht nicht, das schmilzt. Das funktioniert nicht. Wenn man es richtig zubereitet, kein Problem. Ein bisschen Biskuit als Isolierung, panieren, eine schöne Erdbeersoße dazu, vielleicht ist das ein Renner und die Leute kommen und stürmen dir die Bude. Das wäre schön. Wollen wir es ausprobiert?

Wir probieren es aus, gerne. Okay super.

Wir müssen jetzt das Eis ein wenig präparieren, damit wir das später dann auch wirklich backen können. Dazu brauche ich jetzt was schönes Flaches. Dann nehme ich den Biskuit, der wird schön in der Hand zerbröselt, weil das ist nämlich dann die Isolierschicht. Ich gebe mir Mühe, ne. Ich weiß. Ich unterstütze dich dabei. Wenn da ein paar grobe Stücke da drin sind, das macht überhaupt gar nichts. Und dann müssen wir eigentlich nur noch das Eis in Kugeln abstechen. Das kommt in die Biskuitbrösel.

Und diese Kugeln stellen wir jetzt ungefähr noch eine Stunde in den Eisschrank, damit sie noch mal richtig anziehen. Während unsere Eiskugeln im Freezer noch ein bisschen hart werden, könnten wir schon mal das Erdbeermark vorbereiten. Das können wir machen. Schnapp dir mal ein Messer und dann schnippeln wir hier einfach das Grüne ab. Jetzt machen wir gleich ein bisschen Ingwersirup drauf. Das ist im Prinzip nichts anderes, wie ein Läuterzucker, der ein bisschen mit Ingwer angesetzt ist.

Der bringt in diese Frucht noch eine leichte Schärfe rein und das stimuliert einfach dann später beim essen noch ein bisschen die Geschmacksnerven. Eis ist fertig, durchgefroren. Erdbeermark ist fertig. Jetzt machen wir schnell unsere Panierstraße. Die Kugeln sind jetzt schön fest. Und jetzt machen wir Folgendes, wir panieren die wie ein Schnitzel. Das heißt, erst ein bisschen Mehl, damit das auch schön trocken ist, Ei, Brösel und wir werden das zweimal machen, damit wir eine schöne dicke Kruste haben, damit es uns nicht aufplatzt und das Eis rausläuft.

So, und jetzt würde ich sagen, Operation gebackenes Eis. Ich bin gespannt. Eins, zwei, drei. Das muss auch nicht allzu lange, wir brauchen nur eine schöne kleine Kruste. Also es ist nichts, was du jetzt stundenlang drin lassen kannst. Du musst wirklich dabei stehen bleiben. Und was meinst du Bernd? Sieht superlecker aus, auch der Farbkontrast.

Also wirklich Patrick, da muss ich dich loben. Danke.
Von: Patrick Kempf, Länge: 3:55 Minuten, Aufrufe: 85.133

Das Rezept zum Video:

Eis mal heiß serviert? Das geht! Gourmetkoch Patrick und Imbiss-Bernd zeigen, dass man auch mit einfachen Mitteln ein spektakuläres Dessert zaubern kann. Das Rezept dazu ist simpel.

Man sticht schöne Kugeln Vanilleeis ab und wälzt diese in Biskuitbröseln. Am besten die Brösel noch etwas andrücken, damit sie richtig halten. Danach müssen die Eiskugeln noch einmal ins Gefrierfach, bis sie richtig durchgefroren sind. Währenddessen kann man aus Erdbeeren und Ingwersirup eine lecker-fruchtige Sauce für das Eis herstellen.

Bevor man das Eis wieder aus der Kühlung nimmt, sollte die Panierstraße bereits fertig aufgebaut und befüllt sein: Wie beim Schnitzel Panieren braucht man eine Schale mit Mehl, eine weitere mit verquirltem Ei und zum Schluss eine Schale mit Biskuitbröseln. Danach den Vorgang noch einmal wiederholen, damit die Kruste schön dick wird und das Vanilleeis nicht versehentlich beim Frittieren ausläuft. Jetzt kann es losgehen! Die Vanilleeis-Brösel-Kugeln werden vorsichtig ins heiße Frittierfett gegeben und kurz gebacken, bis sie eine feste, hellgoldene Kruste haben. Dann gleich mit der vorbereiteten Erdbeersoße anrichten und sofort genießen!

Richtig edel wird das Dessert natürlich mit selbst gemachtem Vanilleeis. Rezepte dafür gibt es viele. Die Zutaten dafür sind meist neben einer frischen Vanilleschote, reichlich Sahne – manchmal gemischt mit Milch, Eigelb und natürlich Zucker. Am besten gefriert man die Masse in einer Eismaschine, man kann sie aber auch in eine Form füllen und ins Tiefkühlfach stellen. Dann allerdings während des Gefrierens ab und zu gut durchrühren, damit sich möglichst kleine Eiskristalle bilden. Wer spontan ein frittiertes Eis zubereiten möchte, oder einfach nicht die Zeit hat, das Vanilleeis selbst vorzubereiten, der kauft im Supermarkt das Eis, das ihm am besten schmeckt.

Rezept: Vanilleeis frittiert >>