Fabios Kochschule

Lasagne mit Lachs und Spinat

Von: Fabio Haebel, Länge: 3 Minuten 29 Sekunden
Das Rezept zum Video:

Eine klassische Lasagne mit Bolognese und Hackfleisch ist lecker – aber die Lasagne hat auch einige köstliche Varianten zu bieten, die Sie unbedingt einmal ausprobieren sollten. Fabio stellt in diesem Video eine seiner Favoriten vor: die Lasagne mit Lachs und Spinat. Sie ist schnell gemacht und mit Fabios Anleitung gelingt auch Anfängern ein leckerer Auflauf.

Alle Rezepte von Fabio findet ihr hier >>

Fabio verwendet dazu frischen Spinat und macht diesen mit Schalotten und Knoblauch an – so bringt der Spinat eine wunderbare Würze mit in die Lasagne. TK-Spinat ist für die Lasagne nicht ideal, da er den Auflauf verwässert. Wer nur an Tiefkühl-Spinat kommt, sollte diesen gut auswringen und ggf. im Ofen ausdämpfen. Außerdem kommt in diesem Rezept feiner Räucherlachs in die Lasagne. Der Einfachheit halber verwendet Fabio fertige vorgekochte Nudelplatten mit Spinat.

Ebenfalls leicht zu machen ist die Béchamel -Sauce. Dieses Rezept ist auch für Anfänger nicht schwer und kann in anderen Aufläufen und Gratins verwendet werden. Dafür einfach Butter hell zerlassen und bei niedriger Hitze Mehl einrühren, so dass keine Klümpchen entstehen. Wenn die Masse sämig ist, mit Milch ablöschen, gut verrühren und einmal aufkochen lassen – fertig ist die selbstgemachte Béchamel!

Jetzt geht’s ans Schichten der Lasagne. Dabei immer eine Lage Sauce zwischen die Schichten geben. Außerdem sollten Sie die Lasagne oben mit Sauce abschließen. Dann kommt die Lasagne in den Ofen – noch ohne Käse. Fabio streut den Mozzarella erst nach zirka 25 Minuten Backzeit über die Lasagne. So wird der Käse nicht zu dunkel und die Lasagne kann am Ende mit Ober-/Unterhitze noch schön gratiniert werden. Guten Appetit!

Rezept: Lachs-Spinat-Lasagne >>

Zur Kommentar-Verwaltung dieses Artikels
Cache dieses Artikels löschen.

Kommentare

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Es sind maximal 1500 Zeichen erlaubt

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Um selbst Kommentare abgeben zu können, musst du dich bei Chefkoch.de registrieren oder mit deinem Benutzernamen und Passwort anmelden.