Fabios Kochschule

Semmelplätzchen – gebratene Semmelknödel

Von: Fabio Haebel, Länge: 5 Minuten 15 Sekunden
Das Rezept zum Video:

Sie haben noch altes Brot, das zu trocken zum Essen ist? Sehr gut, dann haben Sie schon eine wichtige Zutat für Fabios köstliches Rezept: Semmelplätzchen. Was das ist und wie das funktioniert, erklärt Fabio im Video.

Perfekte Resteverwertung

Semmelplätzchen oder auch Semmel- und Serviettenknödel sind das perfekte Rezept zur Resteverwertung. Weil die Brötchen so trocken sind, saugen sie sich wunderbar mit Butter, Milch und Ei voll und ergeben gut durchgeknetet eine schöne Masse. Viele weiter Zutaten sind für Semmelplätzchen nicht notwendig. Es fehlen nur noch die Gewürze, ein paar frische Kräuter, Pfeffer, Salz und Muskat.

Rezepttipps für Semmelplätzchen

Bei Semmelplätzchen kann eigentlich wenig schief gehen. Vor allem, wenn man Fabios Rezepttipps aus dem Video beachtet. So muss die gut durchgeknetete Masse in Frischhaltefolie eingewickelt werden und anschließend mit Alufolie umwickelt werden. Wie das am besten funktioniert, damit wirklich nichts daneben geht und am Ende alles fest sitzt, erklärt Fabio im Video Schritt für Schritt.

Alle Rezepte von Fabio findet ihr hier >>

Ist die Masse für die Semmelplätzchen sicher verpackt, wird sie im siedenden Wasser gegart. Damit die Rolle ständig unter Wasser bleibt, beschwert Fabio sie mit einem Küchensieb - ein weiterer praktischer Rezepttipp für Semmelplätzchen.

Semmelplätzchen als Beilage zu Braten

Semmelplätzchen sind eine leckere Beilage zu Schweinebraten oder Krustenbraten. Aber auch zu Wirsing, zum Beispiel Schmorwirsing, passen Semmelplätzchen wunderbar.

Rezept: Semmelplätzchen - goldbraun gebratener Genuss >>

Zur Kommentar-Verwaltung dieses Artikels
Cache dieses Artikels löschen.

Kommentare

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Es sind maximal 1500 Zeichen erlaubt

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Um selbst Kommentare abgeben zu können, musst du dich bei Chefkoch.de registrieren oder mit deinem Benutzernamen und Passwort anmelden.