Hack'n'Roll

Gefüllter Truthahn vom Grill

Von: Marc Balduan, Länge: 7 Minuten 3 Sekunden

Truthahn kennt man natürlich vorwiegend vom amerikanischen Thanksgivin. Aber auch in Deutschland erfreut sich der Truthahn großer Beliebtheit. Vor allem gefüllt und zu Weihnachten kommt Truthahn auf bundesdeutschen Festtagstafeln zum Einsatz. Gefüllt wird unser Truthahn Hack'n'Roll-Style auch. Allerdings wird er nicht im Ofen gebacken sondern auf dem Spieß gegrillt.

Truthahn von innen und außen marinieren

Bevor der Truthahn gefüllt werden kann, muss man ihn von außen und von Innen gut marinieren. Nach dem Marinieren mit Öl bekommt der Truthahn noch eine klassische Trocken-Marinade aus einer Standardmischung aus Salz, Pfeffer, Paprika, Rosmarin und ein bisschen Kurkuma. Der fertig marinierte Truthahn wird gefüllt und insgesamt 4,5 Stunden auf den Grill gelegt. Aber der Reihe nach.

Auf die Füllung kommt es an

Für einen ausgewachsenen Truthahn, der bis zu 15 Kilo schwer werden kann, braucht man eine Menge Füllung. Für unsere Füllung nehmen wir Brötchen, eine rote gewürfelte Zwiebel, fein gehackte Petersilie und Bacon. Dazu kommen noch ein paar Brotkrumen, eine geriebene Muskatnuss und Eier.

Zusammen mit der Füllung kommt der Vogel dann auf einen stabilen Spieß. Zusätzlich wird der Truthahn auf dem Spiel mit einem Draht aus Edelstahl fixiert, damit er sich während dem grillen nicht vom Spieß lösen kann.

Auf den Grill mit dem Mangal-Set

Ähnlich wie unsere Schaschlikspieße kommt auch der Truthahn mithilfe eines Mangal-Sets auf den Grill. Den Drehspießaufsatz können Sie im Fachhandel passend zu Ihrem Grill dazu kaufen. An der Seite ist ein Motor, der ist elektrisch und dreht den Truthahn auf seinem Spieß automatisch. Alternativ müsste man 4,5 Stunden von Hand drehen – da verliert man dann doch irgendwann die Lust am Grillen und das will natürlich niemand.

Deckel drauf und bei 180 Grad bei indirekter Hitze zirka 4,5 bis 5 Stunden ziehen lassen. Dann nehmen wir den Truthahn wieder vom Grill und können anrichten.

Rezept: Gefüllter Truthahn vom Grill >>

Zur Kommentar-Verwaltung dieses Artikels
Cache dieses Artikels löschen.

Kommentare

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Es sind maximal 1500 Zeichen erlaubt

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Um selbst Kommentare abgeben zu können, musst du dich bei Chefkoch.de registrieren oder mit deinem Benutzernamen und Passwort anmelden.