Baby Back Ribs bei Hack n Roll
Baby Back Ribs - Rippchen aus dem Smoker

Ich mache heute Ribs - Rippchen - und die knallen wir gleich auf den Smoker. Ihr seht da die Knochen, die Rippe läuft also hier quer am Schwein lang. Bevor wir sie jetzt marinieren, werden wir hinten die Membrane oder die sogenannte Silberhaut entfernen müssen, weil die sonst wie Papyrus schmeckt nach dem Räuchern. Und zwar mit einem Hilfsmittel, am besten einen Löffel nehmen, den Stiel und dann hier am Knochen leicht runtergehen. Hier seht ihr das schon, das hört man auch ganz gut, so eine kleine Tasche und dann einfach den Löffel zur Seite, Finger rein und hochziehen, die wollen wir nicht haben.

Jetzt werden wir sie marinieren. Marinade in Deutsch oder Trockenmarinade, im Englischen nennt man das Rub. Dazu hab ich hier ein bisschen Senf mitgebracht, ein bisschen Rohrzucker, eine geräucherte Paprika oder Chipotte auch genannt, ein bisschen Meersalz und eine Kräutermischung. Da hab ich ein bisschen Rosmarin, Thymian, ein bisschen Oregano mit reingegeben, ein bisschen Zwiebelgranulat, ein bisschen Knoblauchgranulat. Das Ganze geben wir in den Mörser. So sieht es aus. Ein richtig schöner Rub. Genial.

So unsere Ribs lagen jetzt 3 Stunden im Kühlschrank. Ich habe sie eine halbe Stunde vorher rausgenommen, damit sie sich akklimatisieren können. Der Smoker ist schon vorgeheizt. Jetzt kommen unsere Chips zum Einsatz. Apropos Chips, wo sind meine Räucherchips. Ah, danke. Die Räucherchips haben wir jetzt so circa 20 Minuten gewässert. Klappe aufmachen, unten haben wir eine schöne glühende Kohle. Die werden wir jetzt leicht abtropfen die Räucherchips, auf die glühende Kohle geben.

Das ist wichtig, am Anfang der Garzeit auch zu räuchern, weil die Fleischfasern jetzt geöffnet sind, der Rauch kann sich schön verteilen und wir kriegen das beste Ergebnis. Ein kleiner Tipp für eine gute BBQ-Sauce, ein bisschen Apfelsaft mit ein bisschen Apfelessig oder normalen Essig könnt ihr nehmen und Ketchup aufkochen einmal. Und dann einfach als Würze euren fertigen Rub dazu nehmen. Genial. Gucken wir mal, was unsere Ribs machen. Jetzt moppen wir die, das heißt schön einstreichen. Nicht soviel auftragen bitte. 10 bis 15 Minuten ziehen lassen, dann komme ich wieder und dann nehmen wir sie runter. Unsere BBQ-Sauce ist richtig schön angezogen, die hat ihren Glanz behalten. Wir nehmen die jetzt runter.

Und jetzt seht ihr hier bei den Ribs, wenn wir die so hochziehen, dass sie kaputt reißen und daran erkennt ihr richtig gut, dass sie fertig sind. Unsere Ribs sind runter vom Smoker. So sehen sie aus. Ich werde sie gleich mal anschneiden. Am besten einmal kurz umdrehen, dann seht ihr von hier unten schön die Knochen und könnt zwischen den Knochen so lang schneiden. Ganz butterweich. Schön den Rauch im Fleisch, schöne Färbung, so müssen sie aussehen. Und so sollte das Fleisch auch vom Knochen gehen. So geht das doch. Und schmeckt es dir. Davon kannst du ausgehen.

So isst man übrigens Ribs, mit den Händen. Immer mit den Händen essen. Ich wünsch euch was. Ich hab noch was zu tun. Auf Wiedersehen.
Von: Marc Balduan, Länge: 4:04 Minuten

Das Rezept zum Video:

Heute gibt es bei Hack'n'Roll Rippchen. Aber nicht irgendwelche Rippchen. Es gibt Baby Back Ribs aus dem Smoker. Zusammen mit dem Pulled Pork und dem Brisket gehören Rippchen - und dabei natürlich in erster Linie die Spareribs - zu der Heiligen Dreifaltigkeit des Barbecue-Grillens.

Rippchen gut marinieren

Die Rippchen kommen vom Schwein und werden vor der Zubereitung mariniert. Vor dem Marinieren muss allerdings noch die Silberhaut der Baby Back Ribs entfernt werden. Mehr über das richtige Marinieren von Fleisch und die passende Marinade erfahren Sie im Grill-Spezial: "Chutney & Rub: für Grill-Gourmets nur selbst gemacht".

Für Baby Back Ribs braucht man Zeit. Nachdem die Rippchen mit einem Trocken-Rub mariniert wurden, müssen sie noch für drei Stunden in den Kühlschrank. Erst ungefähr eine halbe Stunde vor dem Grillen kommt die Rippchen wieder raus aus dem Kühlschrank.

Rippchen aus dem Smoker

Im Smoker werden die einzelnen Spare Ribs über gewässerten Räucher-Chips insgesamt 3,5 bis 4 Stunden geräuchert. Die Wasserschale bleibt dabei im Smoker und sollte auf ca. 3/4 Höhe aufgefüllt sein. Als Flüssigkeit kann man natürlich Wasser einfüllen, aber auch Apfelsaft oder Bier sind möglich und geben den Rippchen zusätzlichen Geschmack. 

So entfalten Baby Back Ribs ihren typischen Geschmack. Kurz vor Ende der Garzeit werden die Rippchen noch mit Barbecue-Soße bestrichen. Dadurch erhalten die Baby Back Ribs ihren typischen Glanz und ihren unverwechselbaren Geschmack.

Rezept: Baby Back Rips - Rippchen aus dem Smoker >>

Video ist sein Ding. Essen auch. Beides zusammen verbindet Philipp, um euch das Nachkochen zu vereinfachen!

Zur Kommentar-Verwaltung dieses Artikels
Cache dieses Artikels löschen.

Kommentare

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Es sind maximal 1500 Zeichen erlaubt

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Um selbst Kommentare abgeben zu können, musst du dich bei Chefkoch.de registrieren oder mit deinem Benutzernamen und Passwort anmelden.