„Vakuumiert“ Rezepte: Suppe 20 Ergebnisse

Sortierung
Suchbegriff
Nur Rezepte mit Bild anzeigen?
Aufwand
Max. Arbeitszeit in Min.

 bei 7 Bewertungen

schnell und einfach lecker

10 min. normal 11.05.2011
 bei 0 Bewertungen

Den Sellerie waschen, schälen und in kleine Würfel schneiden. Die Butter in einem Topf erhitzen und den Sellerie darin andünsten. Die Maronen grob hacken und dazugeben. Mit der Gemüsebrühe ablöschen und 20-25 Minuten köcheln lassen. Die Suppe pürier

15 min. normal 09.12.2014
 bei 7 Bewertungen

mit Frischkäse, in 10 Min. fertig

10 min. simpel 26.10.2009
 bei 61 Bewertungen

Die Karotten schälen und in Scheiben schneiden, den Apfel schälen, würfeln und mit Zitronensaft beträufeln. Die Zwiebel, den Knoblauch und den Ingwer ebenfalls würfeln und zusammen mit den Karotten und Apfelstücken mit etwas Öl anrösten. Nun mit der

10 min. simpel 22.09.2014
 bei 1 Bewertungen

Die gehackten Zwiebeln in der zerlassenen Butter anbraten. Die Maronen grob hacken und dazugeben. Kurz mit anschwitzen. Die Gemüsebrühe und den Rotwein hinzufügen und die Suppe 25 Minuten stark köcheln lassen. Pfeffern. Die Flamme herunter drehen und

10 min. normal 29.12.2016
 bei 16 Bewertungen

eine köstliche Suppe für kalte Tage

60 min. normal 12.01.2009
 bei 6 Bewertungen

Den Puderzucker in einem Topf hellbraun karamellisieren lassen. Mit dem Fond aufgießen, die Kastanien hineingeben und ca. 30 Minuten bei ganz kleiner Hitze köcheln lassen. Mit einem Stabmixer fein pürieren, salzen und pfeffern, 150 ml Sahne und Creme

10 min. simpel 21.12.2008
 bei 6 Bewertungen

schnell gemacht

15 min. normal 19.09.2016
 bei 5 Bewertungen

klare Suppe von der roten Rübe mit Milchschaumhaube

15 min. simpel 08.01.2009
 bei 2 Bewertungen

mein schnelles und leckeres Heiligabend-Rezept, kann man sehr gut vorkochen, schmeckt aufgewärmt noch besser

15 min. normal 10.09.2015
 bei 1 Bewertungen

Heißes und Schmackhaftes für kalte Tage oder festlich zu Weihnachten

15 min. normal 24.02.2015
 bei 1 Bewertungen

Für die Suppe Sellerie, Petersilienwurzeln, Topinambur und Kartoffeln putzen, schälen und in 1 cm große Stücke schneiden. Schalotten fein würfeln. Schalotten in heißer Butter glasig dünsten. Gemüsestücke zugeben und 3 Minuten unter Rühren mitdünsten

60 min. normal 26.02.2015
 bei 1 Bewertungen

Die Kartoffeln, die Möhren, die Zwiebel und den Knoblauch schälen. Alles in mundgerechte Stücke teilen. Die Zwiebel in einem Esslöffel Butter anbraten. Wenn sie Farbe angenommen hat, die Möhren- und Kartoffelstückchen hinzugeben. Alles ca. 7 Minuten

20 min. normal 03.09.2014
 bei 0 Bewertungen

dazu Räucherforelle mit Sahnemeerrettich auf Baguette

20 min. simpel 29.01.2013
 bei 0 Bewertungen

Die Maronen aus der Verpackung nehmen (8 Stück zur Seite legen), in einer Rührschüssel mit etwas Wasser und etwas Kokosmilch pürieren, sodass man eine breiartige Konsistenz hat. Danach die Zwiebel fein hacken und in etwas Olivenöl in einem Topf gol

15 min. normal 31.01.2014
 bei 0 Bewertungen

als Auftakt eines festlichen Menüs

20 min. normal 24.02.2014
 bei 2 Bewertungen

Himbeeren in eine Schüssel geben. Rote-Bete-Saft aufkochen und darüber gießen. Ingwer schälen und fein reiben. Alles mischen und die Himbeeren auftauen lassen. Alles durch ein Sieb in einen Topf passieren. Rote Beete würfeln und hinzufügen dann kur

20 min. normal 08.02.2011
 bei 0 Bewertungen

Das Hähnchenbrustfilet abspülen und trocken tupfen. In einem Topf den Hühnerfond aufkochen und das Hähnchenbrustfilet darin bei kleiner Hitze in etwa 10 Minuten durchgaren. Anschließend aus dem Fond nehmen und beides abkühlen lassen. In der Zwische

25 min. simpel 15.06.2016
 bei 48 Bewertungen

Schalotte, Lauch und Zucker in der Butter glasig dünsten. Die Maroni dazugeben, mit Noilly Prat ablöschen und komplett einreduzieren lassen. Mit dem Rahm und dem Fond aufgießen, ca. 15-20 Min. köcheln lassen und dann fein pürieren. Durch ein Sieb gi

30 min. normal 17.09.2008
 bei 0 Bewertungen

Viele mögen die ausgekochten Gemüseteile im Borschtsch nicht. Deshalb haben wir eine andere Variante entwickelt: 1. Tag Aus dem Fleisch eine kräftige Brühe über 5 Stunden einköcheln. Wichtig: Das Fleisch nicht anbraten, sondern mit etwa 4 Liter kalt

120 min. normal 16.07.2007