„-löffelbiskuit“ Rezepte: Beilage, Osteuropa & Tschechien 59 Ergebnisse

Sortierung
Suchbegriff
Nur Rezepte mit Bild anzeigen?
Aufwand
Max. Arbeitszeit in Min.

Beilage
Osteuropa
Tschechien
Backen
Basisrezepte
Braten
Deutschland
einfach
Europa
gekocht
Gemüse
Gluten
Hauptspeise
Herbst
Kartoffel
Klöße
Lactose
Mehlspeisen
Österreich
raffiniert oder preiswert
Resteverwertung
Salat
Schmoren
Schnell
Schwein
Ungarn
Vegetarisch
Winter
bei 96 Bewertungen

Die Brötchen in kleine Würfel schneiden. Die Zwiebel ganz fein würfeln, in 20 g Butter glasig andünsten und die Kräuter untermischen. Die restliche Butter mit den Eigelben schaumig rühren und mit Salz und Muskatnuss abschmecken. Die Brotwürfel in ein

30 Min. normal 17.05.2002
bei 71 Bewertungen

Eine prima Beilage zu Braten oder Gulasch

30 Min. normal 28.01.2009
bei 70 Bewertungen

Einen Teil des Mehls in eine Schüssel geben, Salz beifügen, vermischen. Hefe mit Milch anrühren, dazu geben. Mit der restlichen Milch gut verrühren. Rest des Mehls und dann die verquirlten Eier beigeben. Den Teig von Hand kneten bis er sich von den

15 Min. simpel 05.07.2005
bei 138 Bewertungen

Rezept aus dem Sudetengebiet

25 Min. normal 25.07.2007
bei 56 Bewertungen

Die Kartoffeln kochen. Anschließend die Schale abpellen und die Kartoffeln abkühlen lassen. Nun die Kartoffeln durch eine Kartoffelpresse in eine große Schale drücken. Jetzt gibt man das Mehl, den Grieß und das Ei hinzu. Aber noch nicht verkneten! In

40 Min. simpel 16.08.2007
bei 39 Bewertungen

Houskove Knedliky

15 Min. normal 17.07.2007
bei 13 Bewertungen

Die lauwarme Milch über die geschnittenen Semmeln gießen und etwas einziehen lassen. Dann die restlichen Zutaten dazugeben und alles kräftig durchkneten! Den Teig nach Belieben portionieren, in Folie wickeln und in leicht siedendem Wasser in 20 Minu

15 Min. simpel 30.11.2007
bei 20 Bewertungen

Die Semmelwürfel in einem tieferen Kochtopf in genügend Öl vorsichtig goldgelb rösten (sie verbrennen sehr leicht!). Dann vom Feuer nehmen und auskühlen lassen. Den Kochtopf später gleich zum Knödelkochen verwenden. Während der Abkühlzeit einen mitte

25 Min. normal 18.05.2003
bei 12 Bewertungen

altes Familienrezept - ohne Hefe

45 Min. normal 11.04.2007
bei 11 Bewertungen

wie es meine Oma in den 20er Jahren in der Haushaltsschule gelernt hat

10 Min. normal 14.01.2014
bei 16 Bewertungen

Die Kartoffeln schälen und wie gewohnt kochen. Anschließend noch heiß pressen. Sofort den Grieß untermengen und die Masse erkalten lassen. Sobald die Kartoffelmasse kalt ist, Mehl, Ei und Salz dazugeben (die Menge des Mehl richtet sich letztendlich

45 Min. simpel 07.03.2007
bei 8 Bewertungen

nur etwas für Knoblauchfreaks

10 Min. simpel 10.01.2008
bei 11 Bewertungen

Hefeknödel, Hefeklöße

30 Min. simpel 21.04.2009
bei 10 Bewertungen

Gedämpftes Kraut

15 Min. normal 12.11.2009
bei 7 Bewertungen

Mit einem Schneebesen Mehl und Ei verrühren, Milch zugeben bis ein leicht flüssiger Teig entsteht (der langsam vom Löffel läuft). Mit einer Prise Salz würzen. In einem Topf Salzwasser zum Kochen bringen. Einen Esslöffel ins Wasser tauchen, dann von d

20 Min. simpel 11.07.2004
bei 5 Bewertungen

Altes Rezept aus dem Sudetenland als Beilage zu Schwammerlsoße oder Linseneintopf

30 Min. normal 10.10.2011
bei 33 Bewertungen

An den Zutaten erkennt man schon, dass diese Knödel Saucenschlucker sind. Mehl und Milch rührt man in einer Schüssel glatt, gibt einzeln die Eier dazu und würzt. Jetzt kommen die in Würfel geschnittenen Semmeln rein. Wer will, kann die Semmelwürfel e

40 Min. normal 08.05.2002
bei 5 Bewertungen

ohne Tuch und ohne Folie gegart

20 Min. simpel 12.03.2013
bei 3 Bewertungen

mit buttergerösteten Brötchen, superlecker

20 Min. normal 08.10.2015
bei 4 Bewertungen

vegetarisch

15 Min. simpel 10.03.2015
bei 10 Bewertungen

Sauerkraut in einen Topf geben und mit Wasser bedecken, Wacholderbeeren (gehackt) und Kümmel darunter mengen und nun das Kraut weich kochen. Kartoffeln (ca. 1/3 der Sauerkrautmenge) schälen, vierteln und in etwas Salzwasser weich kochen. Dann Wasser

35 Min. simpel 25.03.2003
bei 3 Bewertungen

außergewöhnliche Beilage, besonders gut zu Wildgerichten

40 Min. normal 19.10.2008
bei 2 Bewertungen

á la Schwiegermutter

30 Min. normal 18.12.2006
bei 6 Bewertungen

plnene papriky v rajské omácce a knedliky

60 Min. normal 26.05.2010
bei 3 Bewertungen

Hefe in etwas lauwarmer Milch mit einer Prise Zucker auflösen. Mehl in eine Schüssel geben, eine Mulde formen und die Hefe hineingeben, mit etwas Mehl bestäuben und ca. 15 Min. gehen lassen. Die restliche Milch erwärmen, Butter darin zerlassen, mit

30 Min. normal 01.03.2012
bei 3 Bewertungen

Klassiker aus Tschechien

45 Min. normal 03.03.2014
bei 3 Bewertungen

Den Sellerie putzen, schälen und in Streifen schneiden (etwas dünner als beispielsweise Pommes) und gleich mit Zitronensaft beträufeln, damit sich der Sellerie nicht unansehnlich verfärbt. In kochendes Salzwasser geben und bei reduzierter Hitze halbg

30 Min. normal 04.06.2007
bei 2 Bewertungen

als Beilage, aus der böhmischen Küche

10 Min. simpel 06.12.2016
bei 2 Bewertungen

Den Knödel in ca. 1 bis 2 cm große Würfel schneiden. In einem Gefäß beiseite stellen. Wurst, Zwiebel und Knoblauch klein schneiden und in einer Pfanne anbraten. Derweil die Eier mit der Milch und den Gewürzen verquirlen. Wenn die Wurst schon etwas b

20 Min. simpel 25.01.2018
bei 2 Bewertungen

Aus Mehl, Grieß, Eiern, Salz, Backpulver und etwas Wasser einen mittelfesten Teig bereiten. Das Weißbrot in der Margarine anrösten und mit in den Teig einarbeiten. In einem großen Topf Salzwasser zum Kochen bringen. Aus dem Teig eine ca. 10 cm dic

15 Min. normal 20.05.2011