„Rettich“ Rezepte: kalt & Herbst 8 Ergebnisse

Sortierung
Suchbegriff
Nur Rezepte mit Bild anzeigen?
Aufwand
Max. Arbeitszeit in Min.

bei 7 Bewertungen

unglaublich lecker und erfrischend

15 min. simpel 19.01.2008
bei 1 Bewertungen

Birnensaft, Essig, Sesamöl, 1 EL Zucker und etwa 1 TL Salz gut verquirlen und über die gut gemischten Rotkohl- und Rettichstreifen geben. Die Granatapfelkerne etwas zuckern. Beides über Nacht ziehen lassen. Die Entenbrüste von Federkielresten befrei

45 min. pfiffig 08.02.2014
bei 2 Bewertungen

dekorative Beilage für asiatische Gerichte

20 min. normal 09.01.2014
bei 4 Bewertungen

Beide Rettiche und die Möhren schälen und auf die gewünschte Dicke in Streifen hobeln. Alle anderen Zutaten zugeben und kräftig umrühren. Am besten eine Nacht stehen lassen und ggf. am nächsten Tag noch mit Essig und Salz abschmecken.

15 min. simpel 19.12.2018
bei 0 Bewertungen

Den Rettich säubern, raspeln und unter den Quark rühren. Mit den Gewürzen pikant abschmecken. Dazu passen Graubrot und 1 Apfel pro Person. Tipp: Den Quark anstatt mit Rettich mit 1 geriebenem Apfel und 1 geriebenen Karotte vermischen. Die Gewürze d

20 min. simpel 02.03.2013
bei 27 Bewertungen

Rettich schälen und raffeln, Gurke halbieren und in dünne Scheiben schneiden. Alle Gemüsezutaten mischen. Aus den anderen Zutaten ein Dressing rühren und mit dem Salat vermengen. Sofort servieren. Passt zu Braten- oder Aufschnittplatten, auch zu he

20 min. simpel 12.11.2001
bei 1 Bewertungen

Den Salat putzen, waschen und trocken schleudern. Auf Portionstellern auslegen. Die Paprikaschote putzen und in feine Streifen schneiden und in eine Schüssel geben. Den Rettich und die Radieschen waschen, in dünne Scheiben schneiden und dazu geben.

20 min. normal 19.12.2008
bei 8 Bewertungen

Das Blaukraut in feine Streifen schneiden, salzen und zuckern und mindestens 2 Stunden durchziehen lassen. Den Rettich fein stifteln, salzen, zuckern und mit der Terijakisauce beträufeln, ebenfalls eine gute Weile ziehen lassen. Die Weißbrotwürfel

30 min. pfiffig 22.03.2008