„-crap“ Rezepte: Wild, Braten & Weihnachten 101 Ergebnisse

Sortierung
Suchbegriff
Nur Rezepte mit Bild anzeigen?
Aufwand
Max. Arbeitszeit in Min.

Wild
Braten
Weihnachten
Hauptspeise
Winter
Festlich
Herbst
Europa
Deutschland
Gemüse
Fleisch
Kartoffeln
Schmoren
Low Carb
Saucen
Nudeln
einfach
Schnell
Lactose
Beilage
Frucht
Silvester
Pilze
Klöße
Gluten
Ostern
Dünsten
Italien
Pasta
Basisrezepte
ketogen
Überbacken
Norwegen
Geflügel
Wildgeflügel
Frittieren
Skandinavien
Flambieren
fettarm
Meeresfrüchte
Österreich
Frankreich
bei 244 Bewertungen

Ein Rehrücken ist eine edle Sache. Er macht am Tag der Zubereitung wenig Arbeit, verlangt beim Braten aber Fingerspitzengefühl und 10 - 12 Minuten die ungeteilte Aufmerksamkeit des Koches. Ich mag den Rücken rosa gebraten und wenn er dann nur 2 Minut

120 Min. pfiffig 17.03.2006
bei 43 Bewertungen

ohne Knochen gegart, ganz einfach

30 Min. normal 19.10.2010
bei 49 Bewertungen

ausgelöst, NT - gebraten und gehaltvolle Sauce

60 Min. pfiffig 29.01.2009
bei 115 Bewertungen

Den Rehrücken entbeinen. Dazu den Rücken mit dem langen Knochen nach oben legen, jeweils entlang des Knochens mit einem Filetiermesser einen Schnitt machen und entlang der Rippen die beiden Rückenfleischstücke herausnehmen. Dann den Rücken umdrehen u

60 Min. pfiffig 24.11.2002
bei 34 Bewertungen

entbeinte Keule, in Kräutern und Gewürzen mariniert

30 Min. pfiffig 27.05.2009
bei 24 Bewertungen

Suppengrün putzen und in kleine Stücke schneiden. Zwiebeln schälen un vierteln. Fleisch von Sehnen befreien. Fleisch, Gemüse, Zwiebeln, Wacholder und Lorbeer in einen größeren Behälter oder in einen großen Gefrierbeutel (6l-Größe) geben, Wein dazu g

30 Min. normal 26.12.2010
bei 22 Bewertungen

ausgelöst, NT - gebraten und mit pikanter Sauce

120 Min. pfiffig 21.02.2009
bei 46 Bewertungen

Mit einem spitzen Messer den Rücken entlang dem Mittelknochen beidseitig einschneiden, damit Gewürze und Hitze besser eindringen. Den Rehrücken mit Salz, Paprikapulver und Pfeffer einreiben. Den Rücken in die Bratpfanne legen, mit 2 EL geschmolzener

40 Min. normal 24.03.2004
bei 60 Bewertungen

Das Kaninchen tranchieren. Die Teile waschen und trocken tupfen. In heißem Öl kräftig ringsum anbraten, dann salzen, pfeffern und mit dem groben, süßem Senf bestreichen. Die Kaninchenteile in eine flache Auflaufform legen und mit dem Rotwein angießen

15 Min. normal 25.11.2001
bei 83 Bewertungen

Das Wildschweinfleisch abwaschen und ggf. von Knorpeln oder Knochen befreien. Butter in einer großen Pfanne erhitzen, bis sie richtig heiß ist. Das Fleisch am Stück scharf anbraten, die obere Seite salzen und pfeffern sowie mit Mehl bestäuben, dann

30 Min. normal 29.04.2006
bei 21 Bewertungen

ausgebeint, leicht mediterran angehaucht

60 Min. pfiffig 15.03.2009
bei 8 Bewertungen

Hirschrücken im Ganzen gegart

30 Min. normal 30.11.2011
bei 21 Bewertungen

Das Fleisch in eine Schüssel oder Topf legen. Das Suppengrün putzen; die Zwiebel abziehen und hacken; den Thymian waschen und grob zerkleinern. Suppengrün, Zwiebel, und Thymian mit Wein, Essig, Pfefferkörnern und Lorbeerblättern zum Fleisch geben un

120 Min. normal 21.02.2002
bei 11 Bewertungen

Wildschweinkeule: vom Schlachter den Schlussknochen auslösen und die Haxe zerkleinern lassen. Wildschweinkeule häuten, Rosmarinnadeln von den Stielen streifen. Keule auf der runden Seite mehrfach einstechen und die Hälfte der Nadeln in die Einstiche

70 Min. pfiffig 31.05.2002
bei 5 Bewertungen

edler Hauptgang für Herbst, Winter oder Weihnachten, schöne Aromen, einiges kann vorbereitet werden

120 Min. pfiffig 27.12.2010
bei 12 Bewertungen

Den Hirschbraten würzen und in einer Kasserolle anbraten. Gemüse und das Tomatenmark beigeben und anrösten, mit Rotwein ablöschen. Mit dem Wildfond aufgießen, langsam kochen lassen und bei 180° in den Backofen. So ca. 2 Stunden. Wenn das Fleisch gar

45 Min. simpel 26.04.2006
bei 7 Bewertungen

Den Rotwein mit zerdrückten Wacholderbeeren, Thymian und Koriander aufkochen, zugedeckt 10 Min. durchziehen und auskühlen lassen. Die Rehmedaillons säubern, aber nicht waschen, in eine Schüssel legen und mit der kalten Rotweinmarinade übergossen zug

60 Min. normal 26.03.2004
bei 12 Bewertungen

Wild

60 Min. pfiffig 14.03.2007
bei 42 Bewertungen

Das Kaninchen abspülen und trocken tupfen. Das Olivenöl in einem Bräter erhitzen, die geschälten Knoblauchzehen solange darin braten, bis sie dunkelbraun sind, dann heraus nehmen. Die Kaninchenteile rundherum anbraten. Nach 10 Minuten die geschälten

15 Min. normal 15.03.2003
bei 4 Bewertungen

mit getrüffelten Fettuccine

20 Min. normal 01.03.2009
bei 3 Bewertungen

Medaillons im Kühlschrank auftauen lassen und etwa eine Stunde vor dem Braten herausnehmen, damit sie Raumtemperatur annehmen können, sonst werden sie bei der kurzen Bratzeit im Fleischkern nicht richtig heiß. Zunächst das Gemüse putzen, mundgerecht

45 Min. normal 04.04.2008
bei 29 Bewertungen

Den Hirschrücken putzen und von eventuellen Sehnen befreien (können zum Fond gegeben werden), dann die Fleischstücke portionsweise in Butterschmalz kräftig anbraten, würzen mit Salz, Pfeffer und wirklich vielen Wacholderbeeren (so 10 Stück können es

45 Min. normal 16.03.2005
bei 23 Bewertungen

Von der Rehkeule am besten vom Wildhändler den Knochen auslösen und mit den übrigen Rehknochen klein hacken lassen. Das Öl mit 40 g Butter aufschäumen lassen, das gewürzte Fleisch darin auf beiden Seiten anbraten, die Knochen zugeben, kurz anrösten

20 Min. normal 24.11.2001
bei 10 Bewertungen

Die Hirschsteaks kurz waschen und trocken tupfen. Die Orangen auspressen, den Saft erhitzen, ggf. Zesten von der Schale ziehen. Den Wacholder und die Pfefferkörner grob zerstoßen, mit den Orangen - Zesten in eine Tasse geben. Den Beutel Glühwein-Fix

15 Min. pfiffig 14.12.2003
bei 5 Bewertungen

Für die Marinade Senf, Öl und Knoblauch miteinander verrühren und den von Fett und Sehnen befreiten Braten damit bestreichen. Mit fein gemörserten Beeren und Körnern würzen und mit den Kräutern belegen. Das Fleisch mit den Speckscheiben, die hauchd

45 Min. pfiffig 18.10.2007
bei 3 Bewertungen

ein schnelles, außergewöhnliches Festessen

30 Min. pfiffig 02.04.2007
bei 2 Bewertungen

Damwildkeule super lecker

30 Min. pfiffig 23.10.2008
bei 2 Bewertungen

Den Rotwein und Orangensaft zusammen mit den Kräutern erhitzen und wieder abkühlen lassen. Die Steaks in dem abgekühlten Sud ca. 4 - 6 Stunden einlegen. Die Steaks entnehmen und trocken tupfen. In einer Gusspfanne von beiden Seiten nach Wunsch anbra

45 Min. normal 09.03.2010
bei 2 Bewertungen

schönes Herbst- oder Weihnachtsessen

60 Min. normal 27.10.2007
bei 2 Bewertungen

Pulled Rabbit - slow food - Niedertemperatur

30 Min. normal 02.01.2018