„Hirschbrate“ Rezepte 25 Ergebnisse

Sortierung
Suchbegriff
Nur Rezepte mit Bild anzeigen?
radio_button_checked radio_button_unchecked
radio_button_checked radio_button_unchecked
Aufwand
check_box_outline_blank check_box
check_box_outline_blank check_box
check_box_outline_blank check_box
Max. Arbeitszeit in Min.

star star star star star_half
Abgegebene Bewertungen: (169)

Den Backofen auf 200°C vorheizen. Das Fleisch waschen, trocken tupfen, mit Salz, Pfeffer und Wildgewürz würzen. In einem backofenfesten Bräter im Öl kräftig von allen Seiten anbraten. Das Fleisch aus dem Bräter nehmen und im Bratensatz die gewürfelt

access_time 30 min. signal_cellular_alt normal date_range 12.01.2004
star star star star star_half
Abgegebene Bewertungen: (24)

Fleisch in eine Schüssel legen. Zwiebeln abziehen und in Ringe schneiden, Wacholderbeeren zerdrücken und beiden mit Rotwein, Pfefferkörnern und Lorbeerblättern vermischen. Sud über das Fleisch geben und ca. 24 Std. im Kühlschrank durchziehen lassen.

access_time 20 min. signal_cellular_alt pfiffig date_range 06.03.2007
star star star star star_half
Abgegebene Bewertungen: (18)

Suppengrün und Zwiebeln würfeln und mit 100 ml Wasser, Wein, Wacholder und Pfefferkörnern aufkochen. Abkühlen lassen. Fleisch darin 24 Std. marinieren. Fleisch trockentupfen, würzen. Marinade durchsieben, Gemüse aufheben. Fleisch in 2 EL heißem Öl r

access_time 40 min. signal_cellular_alt pfiffig date_range 21.04.2001
star star star star star_half
Abgegebene Bewertungen: (16)

Hirschkeule für 24 Stunden in 1 Liter Rotwein marinieren. Möhren putzen, Zwiebel schälen und vierteln. Fleisch trocken tupfen und mit Salz und Pfeffer würzen. Speck fein würfeln und mit dem Fett in einer Pfanne zerlassen. Hirschkeule von allen Seiten

access_time 40 min. signal_cellular_alt normal date_range 27.10.2004
star star star star star_border
Abgegebene Bewertungen: (12)

Wild

access_time 60 min. signal_cellular_alt pfiffig date_range 14.03.2007
star star star star star_border
Abgegebene Bewertungen: (12)

Den Hirschbraten würzen und in einer Kasserolle anbraten. Gemüse und das Tomatenmark beigeben und anrösten, mit Rotwein ablöschen. Mit dem Wildfond aufgießen, langsam kochen lassen und bei 180° in den Backofen. So ca. 2 Stunden. Wenn das Fleisch gar

access_time 45 min. signal_cellular_alt simpel date_range 26.04.2006
star star star star star_border
Abgegebene Bewertungen: (5)

Niedrigtemperaturverfahren, auch für andere Wildarten geeignet

access_time 40 min. signal_cellular_alt normal date_range 25.03.2009
star star star star star_border
Abgegebene Bewertungen: (4)

Das Fleisch abspülen und abtupfen (evtl. bei Bedarf vorher über Nacht in Milch einlegen – der Wildgeschmack wird dann milder). In einer Pfanne das Fleisch in erhitztem Butterschmalz kurz anbraten. Einen großen Bratschlauch von einer Seite schließen

access_time 40 min. signal_cellular_alt normal date_range 13.12.2006
star star star star_half star_border
Abgegebene Bewertungen: (14)

Für die Beize das Salzwasser aufkochen, die grob zerkleinerten Möhren-, Sellerie-, Petersilienwurzel- und Zwiebelstücke zufügen und 30 Minuten köcheln. 5 Minuten vor Ende der Garzeit die Gewürzkörner, Wacholder, Lorbeer, Thymian, Majoran und Pfefferk

access_time 60 min. signal_cellular_alt pfiffig date_range 09.12.2007
star star star star star_border
Abgegebene Bewertungen: (4)

mit Pflaumen

access_time 20 min. signal_cellular_alt normal date_range 07.02.2017
star star star star star_border
Abgegebene Bewertungen: (3)

da wünscht man sich, dass die Zeit stehen bleibt

access_time 20 min. signal_cellular_alt normal date_range 10.04.2014
star_border star_border star_border star_border star_border
Abgegebene Bewertungen: (0)

Schalotten grob würfeln und mit Lorbeerblättern, Wacholderbeeren, Rosmarinzweigen, einer Flasche Rotwein und der gleichen Menge Wasser ca. 15 Minuten kochen. Alles gut abkühlen lassen und den Braten über Nacht im kalten Sud einlegen. Am nächsten Ta

access_time 30 min. signal_cellular_alt normal date_range 19.02.2019
star star star star_half star_border
Abgegebene Bewertungen: (4)

dazu Rotkohl oder Rosenkohl und Kartoffelklößen oder Butterspätzle reichen

access_time 30 min. signal_cellular_alt normal date_range 02.05.2012
star star star star_half star_border
Abgegebene Bewertungen: (5)

Den Römertopf gut wässern. Hirschbraten mit Salz, Pfeffer und Koriander einreiben. Wer mag, gibt noch etwas Knoblauch dazu. Braten im Topf mit Speckscheiben belegen. Etwas Rotwein angießen. Bei 200°C eine Stunde in den Ofen. Kartoffelklöße anrühren

access_time 30 min. signal_cellular_alt simpel date_range 09.10.2005
star star star star_half star_border
Abgegebene Bewertungen: (4)

Das Fleisch abwaschen und trocken tupfen. Warten, bis es Zimmertemperatur erreicht hat. In der Zwischenzeit das Gemüse in nicht zu kleine Stücke schneiden. Die Kirschen abgießen, den Saft auffangen. Öl erhitzen und das Fleisch von allen Seiten schar

access_time 30 min. signal_cellular_alt simpel date_range 25.04.2014
star star star star_half star_border
Abgegebene Bewertungen: (2)

mit Pilzen, einfach lecker

access_time 30 min. signal_cellular_alt normal date_range 04.01.2017
star star star star_half star_border
Abgegebene Bewertungen: (2)

Für die Marinade das Suppengrün und die Zwiebeln würfeln und mit dem Wildfond, 100 ml Wein, Wacholderbeeren und Pfefferkörnern aufkochen und abkühlen lassen. Den restlichen Wein dazugeben und das Fleisch darin 24 Std. marinieren. Das Fleisch trocke

access_time 60 min. signal_cellular_alt normal date_range 06.02.2017
star star star star_half star_border
Abgegebene Bewertungen: (4)

Ofen auf 180 Grad (Umluft 160) vorheizen. Fleisch abbrausen, trocken tupfen, mit Salz und Pfeffer einreiben. In einem Bräter im heißen Öl rundherum anbraten. Im Ofen ca 90 Min. braten. Zwiebeln abziehen, würfeln und nach 5-7 Min. um den Braten herum

access_time 10 min. signal_cellular_alt simpel date_range 31.01.2012
star star star star_border star_border
Abgegebene Bewertungen: (1)

Das Fleisch von allen Seiten salzen und pfeffern. Das Öl in einer Kasserolle erhitzen und das Fleisch hierin ringsum scharf anbraten, Möhren und Tomatenmark zufügen und ebenfalls anbraten. Die in kleine Würfel geschnittenen Lebkuchen hinzufügen, mit

access_time 20 min. signal_cellular_alt normal date_range 17.12.2015
star star star star_border star_border
Abgegebene Bewertungen: (2)

die Sauce ist ein Traum, die Kruste ist fakultativ

access_time 60 min. signal_cellular_alt pfiffig date_range 29.12.2008
star_border star_border star_border star_border star_border
Abgegebene Bewertungen: (0)

gebeizt und im Backofen zubereitet

access_time 50 min. signal_cellular_alt simpel date_range 25.05.2015
star_border star_border star_border star_border star_border
Abgegebene Bewertungen: (0)

aus der Hirschkeule

access_time 120 min. signal_cellular_alt normal date_range 27.01.2018
star star star star_half star_border
Abgegebene Bewertungen: (4)

Ein sehr pikantes Gericht.

access_time 90 min. signal_cellular_alt pfiffig date_range 22.02.2001
star star star star_half star_border
Abgegebene Bewertungen: (4)

fix aus dem Römertopf gezaubert und macht viel her

access_time 20 min. signal_cellular_alt pfiffig date_range 24.05.2005
star star star star_half star_border
Abgegebene Bewertungen: (1)

Den Hirschbraten abspülen und trocken tupfen. Auf einer Seite der Länge nach eine ca. 2 cm tiefe Tasche einschneiden. Dann das Fleisch mit den Gewürzen einreiben. Die Zwiebeln in feine Würfel und die Schalotten in feine Ringe schneiden. Die Petersi

access_time 30 min. signal_cellular_alt pfiffig date_range 14.09.2009