Eintopf
Europa
gebunden
gekocht
Gemüse
Gluten
Hauptspeise
Herbst
Lactose
Osteuropa
raffiniert oder preiswert
spezial
Suppe
Ungarn
Vegetarisch
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Ungarische Kohlsuppe

Durchschnittliche Bewertung: 3.65
bei 15 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 11.03.2008 142 kcal



Zutaten

für
2 Zwiebel(n)
2 Knoblauchzehe(n)
300 g Kartoffel(n)
800 g Weißkohl
½ Bund Petersilie
2 EL Öl
Salz
2 Liter Gemüsebrühe
1 TL Kümmel
1 Prise(n) Paprikapulver, scharf
2 TL Paprikapulver, edelsüß
1 TL Thymian
100 g saure Sahne (10 %)
1 TL Mehl

Nährwerte pro Portion

kcal
142
Eiweiß
4,35 g
Fett
7,67 g
Kohlenhydr.
13,68 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Zwiebeln und den Knoblauch abziehen und fein hacken. Die Kartoffeln schälen und in dünne Scheiben schneiden. Den Weißkohl waschen und den Strunk entfernen. Weißkohl in feine Streifen schneiden. Petersilie waschen, trockenschwenken und fein hacken.

Das Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebeln darin zuerst bei milder Hitze glasig anschwitzen, dann bei mittlerer Hitze unter Rühren goldgelb braten. Knoblauch, Kartoffeln und Kohl dazugeben, leicht salzen. Alles unter Rühren kurz anbraten. Gemüse mit der Brühe aufgießen, mit Kümmel, Paprika und Thymian würzen. Die Suppe zugedeckt 15 Minuten leise kochen lassen.

Die saure Sahne mit dem Mehl glatt rühren und unter die Suppe mischen. Die Suppe noch eine Minute schwach kochen lassen, mit Petersilie bestreut servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

princessflower

lecker! ich habe noch Möhren und eine Pastiake dazu, mit Tomatenmark angeröstet. Diese Suppe werde ich sicher wieder kochen. Danke für das Rezept.

12.11.2016 15:33
Antworten
thommyuphusen

Meine Frau liebt mich für diese Suppe. Musste ihr davon auf Vorrat kochen und einfrieren :-)

15.09.2016 13:47
Antworten
Ranariee

Wir fügen noch Mettenden und scharfe Gulaschcreme von Univer hinzu, dann ist sie perfekt

03.01.2015 18:40
Antworten
Biomasse

Ich hab den Kohl zwar schon sehr fein geschitten aber der braucht locker ne viertel Stunde Vorlauf, sonst gibts Rohkost. Hast wahrscheinlich einen Schnellkochtopf? Mengen für Zwiebeln, Kartoffeln, und Gewürze hab ich verdoppelt. Hier lagen noch Möhren und Speck rum, das harmoniert wunderbar. Für die schärfe noch ordentlich Pfeffer rein und fertig. Beim ersten Versuch ist mir die saure Sahne ausgeflockt (war frisch), hab allerdings damals auch das Mehl vergessen, lag evtl daran, diesmal sah das Süppchen auch noch perfekt aus.

30.12.2014 12:47
Antworten
Waitforit

Habe noch Speck und Mettenden dazugegeben. Ist dann zwar nicht mehr wirklich ungarisch, aber war sehr lecker.

25.10.2014 21:11
Antworten
Kristinkochtgern

Ich ergänze Möhren, Tomatenmark und Chiliflocken, dann wird die Suppe perfekt!

17.09.2012 16:36
Antworten
anja59427

Als Basis gut. Allerdings kann das ganze noch aufgepeppt werden. Kartoffelmenge kann locker verdoppelt werden und auch mit den Gewürzen kann man deutlich großzügiger sein. Und um das ganze zu vervollständigen muss noch ein Würstchen rein, damit ist die Mahlzeit dann komplett.

12.03.2012 21:10
Antworten
Hexe0712

Super lecker und ganz einfach zubereitet. Ich kann gar nicht mehr aufhören zu essen... :)

24.09.2010 14:36
Antworten
kocholle

So,dann will ich diese Rezept als erste mal bewerten,die Suppe ist echt super lecker,ist schnell zuzubereiten.Ich werde sie aufjeden fall wieder kochen,werde nächstes mal Hackbällchen mit dazu geben,denn ohne Fleisch einlage können meine Männer nicht,lach!! Ganz klasse,weiter so!! Liebe grüsse Kocholle

28.10.2009 05:50
Antworten