Glühweinschnitten


Rezept speichern  Speichern

saftiger Gewürzkuchen mit Preiselbeer - Punsch - Füllung

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 11.03.2008



Zutaten

für
250 g Butter oder Margarine
250 g Zucker
1 Pck. Vanillinzucker
5 Ei(er)
350 g Mehl
1 Pck. Backpulver
50 g Kakao
1 EL Quark
40 ml Rum
2 TL Lebkuchengewürz
1 TL Zimt
150 g Nüsse, gemahlen
125 g Preiselbeerkompott
125 ml Glühwein
1 Becher Kuvertüre, zartbitter
n. B. Streusel (Zuckerstreusel), bunte
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Butter mit dem Zucker schaumig rühren, Eier einzeln dazugeben. Ca. 5 Minuten lang rühren, danach das Mehl, Backpulver, Kakao, Gewürze, Quark, Rum und Nüsse nach und nach unterrühren.

Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Form von mind. 26 cm Durchmesser füllen. Bei Umluft 175°C ca. 50 Minuten backen. Stäbchenprobe nicht vergessen, der Kuchen darf nicht trocken werden. Deshalb nach der Backzeit gleich aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.

Nun den Glühwein in der Mikrowelle zusammen mit den Preiselbeeren aufwärmen. Es genügt, dass die Masse lauwarm ist, um sich gut zu verbinden. Schön rühren, bis eine homogene Masse entsteht, etwas erkalten lassen.

Den kalten Kuchen einmal durchschneiden. Die Schnittseiten jeweils mit der Hälfte der Füllung bestreichen, dann wieder vorsichtig aufeinandersetzen.

Nun die Kuvertüre schmelzen, den Kuchen damit bestreichen und mit den Zuckerstreuseln verzieren.

Tipps: Besonders luftig wird der Kuchen, wenn man das Eiweiß separat schlägt und am Ende unterhebt, das dauert allerdings länger. Für einen gewöhnlichen Gewürzkuchen einfach auf einem Blech backen und hinterher mit einer Glühwein-Puderzucker Glasur bestreichen und mit bunten Zuckerstreuseln dekorieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Stricklieseinge

Sehr tolle Reze, ich backe es oft in der Advents-und Weihnachtszeit .Dazu reiche ich dann reichlich Zimtsahne! Einfach Göttlich! Dankeschön! Frohes Weihnachtsfest!

20.12.2021 15:23
Antworten
Queenly

Super! das ist eine gute Idee 😊

15.12.2019 08:33
Antworten
RoteRosenFan

Ich habe den Kuchen heute noch verfeinert mit je 50 g gehackten Walnüssen, Datteln, Zitronat und Orangeat.

14.12.2019 15:41
Antworten
martinarohde

Sehr weihnachtlicher saftiger Kuchen! Er hat's uns Kochbuch geschafft und wird wieder gebacken! Die Familie war begeistert.

02.12.2016 13:57
Antworten
Queenly

das freut mich :) die variante mit der speisestärke klingt sehr sinnvoll, ich hatte damals beim rezept"zusammenbauen" einfach sehr dickflüssige preiselbeeren und brauchte das nicht, aber letztens hatte ich auch eine andre marke benutzt und da wurde das ganze sehr flüssig! auch mit Puddingpulver könnte man sich das vorstellen :)

17.11.2010 19:28
Antworten
Pumpkin-Pie

Hallo, ich habe deine Schnitten probiert und sie sind sehr lecker gewesen. Ich habe den Teig in einer 33×23 Backform gebacken, damit es Schnitten wurden. Und der Teig war 35 Min. in Ofen bei 180° Grad O/U Hitze. Auch bin ich hingegangen und habe die Füllung mit etwas Speisstärke angedickt, da es sonst bei mir eine "Tränke" und keine Füllung gewesen wäre. So fand ich es dann auch sehr lecker und der Teig hat ein feines Aroma. Ein schönes Rezept nun zur kommenden Adventszeit. Ein Foto ist auch scho unterwegs. Liebe Grüße Pumpkin-Pie

17.11.2010 15:55
Antworten