Aufstrich
Basisrezepte
Dips
Europa
Frühling
Italien
raffiniert oder preiswert
Saucen
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Bärlauchpesto

Durchschnittliche Bewertung: 3.43
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 11.03.2008



Zutaten

für
2 Bund Bärlauch
1 EL Pinienkerne
50 g Parmesan oder Schafskäse
100 ml Olivenöl
1 TL Pfeffer
½ TL Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 20 Minuten
Den Bärlauch gut waschen und putzen, mit dem Wiegemesser ganz fein hacken und wiegen. Von den Pinienkernen die Hälfte dieser Menge im Mörser zerstampfen. Ebenso viel Käse fein reiben.

Alles in eine Schüssel geben und mit Olivenöl überdecken. Zu einem Brei verrühren, evtl. mit dem Stabmixer nachhelfen. Zwei bis drei Stunden bei Zimmertemperatur ziehen lassen. Mit schwarzem Pfeffer und Salz abschmecken.

In sterilisierte, möglichst kleine Konfitüregläser abfüllen. Kühl und dunkel lagern, das Pesto ist bis zu acht Wochen haltbar.

Tipp: Schmeckt sehr gut zu Nudeln oder einfach auf Baguette oder Ciabatta.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

yatasgirl

Hallo Danke für dein Rezept ist sehr lecker Liebe Grüße yatasgirl

13.05.2019 23:28
Antworten
Huethi

Sehr gutes Rezept. Schmeckt auch sehr gut aufs Brot. Hab die Pinienkerne durch Walnüsse ersetzt.

03.07.2013 14:27
Antworten
plasa2412

Hallo Angel_wings! Ich habe vor kurzem dein Pesto gemacht und gestern gab es dann welches mit Spaghetti. Hat super geschmeckt. Ich frag mich nur, wie du das mit den Pinienkernen gemeint hast? Ich habe jedenfalls die ganze Menge (zuerst in einer Pfanne ohne Fett geröstet) ins Pesto gegeben. lg Sabine

02.04.2011 19:55
Antworten