Gemüse
Hauptspeise
Auflauf
Saucen
Schnell
einfach
Fisch
Käse
Kinder
Studentenküche
ketogen
Low Carb

Rezept speichern  Speichern

Fischstäbchen - Auflauf mit Tomatensauce

beliebt bei Kindern

Durchschnittliche Bewertung: 3.2
bei 8 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 11.03.2008 2328 kcal



Zutaten

für
8 Fisch - Stäbchen
1 m.-große Zwiebel(n)
1 kleine Paprikaschote(n), grüne
1 kl. Dose/n Tomate(n), geschälte
1 EL Tomatenmark
1 EL Öl
75 g Käse (Gouda), geriebener
Fett für die Form

Nährwerte pro Portion

kcal
2328
Eiweiß
397,48 g
Fett
75,40 g
Kohlenhydr.
8,67 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Fischstäbchen braten oder grillen, bis sie gar sind.

Die Zwiebel schälen und würfeln. Die Paprikaschote putzen und in Stücke schneiden. Zwiebel und Paprikastücke in heißem Öl weich dünsten. Die Tomaten waschen, abtropfen lassen und grob klein schneiden. Zusammen mit dem Tomatenmark zu den Zwiebeln und Paprikastücken geben und etwa 5 Min. garen.

Die fertigen Fischstäbchen in Stücke schneiden und mit der Tomatensauce mischen. In eine gefettete Auflaufform geben und mit dem geriebenen Gouda bestreuen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180°C wieder erhitzen und unter dem Grill den Käse anbräunen. Heiß servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Michelle1908

Absolut nicht unser Fall gewesen .

04.11.2017 21:51
Antworten
Jashi636

das Gericht schmeckt ohne Gewürze nicht sehr lecker. Bei dem essen fehlt eindeutig der pfiff. :(

06.03.2016 19:25
Antworten
Goodfeels

Ach so......... einfach ohne alles geht auch, weils ja eh nicht viel Soße ist und die Panade der Fischstäbchen ja schon sowas wie eine Beilage ist :-)

01.10.2015 10:34
Antworten
Goodfeels

Hallo und sorry fürs so späte antworten Also, ich mache gerne einfach nur Salat, Gabelspaghetti oder Spaghetti dazu (je nach Größe und Essverhalten :-) ) - auch Bagettebrot geht. Herzlichen Gruß Bille

01.10.2015 10:31
Antworten
Destitute

Ich bin ja immer auf der Suche nach interessanten und neuen Ideen, gerade was die Studentenküche angeht. Da bin ich nun auf dieses schöne Rezept gestoßen, allerdings stellt sich mir die Frage womit man den Auflauf denn am besten Essen sollte? Einfach so ohne alles? Reis und Nudeln kann ich mir aufgrund der Tomatensoße sehr gut vorstellen, Kartoffeln und das Klassische Kartoffelpüree hingegen eher nicht. Wäreüber vorschläge sehr dankbar :)

06.07.2015 18:42
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, Ich muss sagen, dass normale Fischstäbchen gegen dieses Rezept keine chance haben war echt gut habe statt paprika pepperonie genommen wer auf scharfes essen steht dem kann ich das nur empfehlen. Danke, für dass leckere Rezept Cooky95

28.01.2012 19:44
Antworten
Goodfeels

Hallo, ich bin davon ausgegangen, dass ich Pfeffer, Salz und Prise Zucker nicht extra aufführen muss, weil jeder seine Sosse nach Gusto macht. Mein Fehler ;-) Dazu stelle ich grade fest, dass ich bei den Zutaten eine Dose Tomaten genommen habe, aber im Rezept frische Tomaten. Nunja....... es geht mit beiden - nur bei den Frischen muss man noch was an Sud/Brühe zugeben. War eins meiner ersten Rezepteingaben - bitte diese kleinen Fehler zu entschuldigen! Herzlichen Gruss Bille

12.09.2010 14:17
Antworten
Teilzeitgöttin

Was mich bei diesem Rezept stutzen läßt, ist das keine Gewürze aufgeführt werden. Ich hab noch ordentlich Salz, Pfeffer, Pizzagewürz und Kräuter zugegeben, den Saft der Tomaten mit verarbeitet und das Doppelte an Gouda genommen. Außerdem noch 100 g kleine, gegarte Nudeln mit untergerührt. Und nen Schuss Milch (hatte Sorge es könnte zu sehr austrocknen). Meinem Sohn hat die Paprika nicht geschmeckt, ansonsten fand er es ok.

12.09.2010 12:08
Antworten
Goodfeels

Hallo KathaHeiko, schön, dasss es Euch geschmeckt hat. Mein Zwerg und seine Freunde lieben das Gericht. Mit dem Paprika aus dem Glas kann ich mir das auch sehr gut vorstellen - wird ausprobiert! Danke für den Tip und den positiven Kommentar nebst Sternchen sagt mit herzlichem Gruss Bille

19.02.2009 17:40
Antworten
KathaHeiko

Dieses Rezept ist eine wirkllich sehr gute Alternative zu den normalen Fischstäbchen mit Kartoffelmus. Wir haben allerdings keine frische Paprika, sondern Paprikastreifen aus dem Glas verwendet. Das säuerliche Aroma passt wunderbar zu dem Fisch. Alles in Allem hat uns das leicht und schnell zubereitete Gericht sehr lecker geschmeckt. Wir empfehlen das Rezept weiter!!!

19.02.2009 16:05
Antworten